Wettbewerbskommission (Weko)

Weko erlaubt vorläufige Zusammenarbeit zwischen Espace Media Groupe und der Zeitung 'Der Bund'

(ots) - Am 3. November 2003 hat die Wettbewerbskommission (Weko) entschieden, die Zusammenarbeit zwischen der Espace Media Groupe und der Bund Verlag AG bezüglich der Zeitung 'Der Bund' vorläufig zuzulassen. Im Rahmen der beabsichtigten Beteiligung der Espace Media Groupe an der Bund Verlag AG sind bezüglich der Zeitung 'Der Bund' verschiedene Zusammenarbeiten vorgesehen, u.a. dass 'Der Bund' auf dem Anzeigenmarkt künftig in Anzeigenkombination mit der Berner Zeitung auftritt und die Espace Media Groupe die Verwaltung und Akquisition der entsprechenden Anzeigen übernimmt. Angesichts der Verluste der Bund Verlag AG und des Umstands, dass solche Zusammenarbeiten mit Vorteil zu Jahresbeginn starten, hat die Weko die Zusammenarbeit im Rahmen eines vorläufigen Vollzuges per 1. Januar 2004 zugelassen. Weitergehende Anträge hat die Weko jedoch abgelehnt, so eine vorzeitige Beteiligungsnahme und ein vorzeitiger Einsitz in den Verwaltungsrat durch die Espace Media Groupe. Am 29. September 2003 hat die Weko entschieden, den Einstieg der Espace Media Groupe bei der Bund Verlag AG einer vertieften Prüfung zu unterziehen. Eine Untersagung des Einstiegs oder eine Zulassung nur unter Bedingungen oder Auflagen bleibt der Weko auch nach der nun erfolgten Zulassung des vorläufigen Vollzuges möglich. Kontaktperson Dr. Patrik Ducrey 031 324 96 78 079 345 01 44 patrik.ducrey@weko.admin.ch Dieser Text ist auf unserer Website zugänglich

Das könnte Sie auch interessieren: