Wettbewerbskommission (Weko)

weko: Weko eröffnet weitere Untersuchung gegen die drei schweizerischen Mobilfunkanbieter

      (ots) - Die Wettbewerbskommission (Weko) hat am 15. Oktober 2002
eine Untersuchung gegen die drei schweizerischen Mobilfunkanbieter
Orange, Sunrise und Swisscom eröffnet. Geprüft werden sollen die
Terminierungsgebühren.

    Die Schweiz nimmt in der Höhe der sogenannten Terminierungsgebühr bei Mobilfunkbetreibern im europäischen Vergleich eine Spitzenposition ein. Die Weko will nun diese hohen Preise untersuchen. Es liegen Anhaltspunkte vor, wonach eine Abrede unter den Mobilfunkbetreibern besteht, welche die Terminierungsgebühren künstlich hoch halten soll.

    Geprüft werden soll auch das Vorhandensein einer marktbeherrschenden Stellung jedes Mobilfunkbetreibers auf seinem Netz. Diese Vermutung ist naheliegend, da die Festnetzbetreiber von Gesetzes wegen auf Verhandlungen mit den Mobilfunkbetreibern angewiesen sind. Die Weko führte schon einmal eine Untersuchung gegen die Mobilfunkanbieter in der Schweiz durch. Dabei ergaben sich keine Anhaltspunkte für eine Abstimmung bei den Preisen im Retailmarkt, weshalb die Untersuchung am 3.12.01 eingestellt wurde. Die Frage der Terminierung in ein Mobilfunknetz wurde einer separaten Untersuchung vorbehalten.

Kontaktperson Dr. Patrik Ducrey 079 345 01 44 031 324 96 78 patrik.ducrey@weko.admin.ch

Dieser Text ist auf unserer Website zugänglich (www.weko.ch)



Weitere Meldungen: Wettbewerbskommission (Weko)

Das könnte Sie auch interessieren: