Wettbewerbskommission (Weko)

Weko gibt grünes Licht für Zusammenschluss zwischen Swisscom IT und AGI IT Services

    Bern (ots) - Die Wettbewerbskommission (WEKO) hat am 5. November 2001 entschieden, auf eine vertiefte Prüfung des Zusammenschlusses von Swisscom IT und AGI IT Services zu verzichten. Durch den Zusammenschluss übernimmt Swisscom die Kontrolle über AGI IT Services, ein Informatik-Gemeinschaftsunternehmen von acht Kantonalbanken (AI, FR, GL, LU, NW, OW, SG, TG).     Der Zusammenschluss bezweckt die Zusammenlegung des IT-Geschäfts (IT: Informations-Technologie) von Swisscom und AGI IT Services. Dadurch entsteht ein neues Unternehmen, die Swisscom IT Services AG, dessen Kapital zu 71,1% von der Swisscom und zu 28,9% von den acht Kantonalbanken gehalten wird.       Die Übernahme der Aktienmehrheit durch die Swisscom führt nicht zu einer marktbeherrschenden Stellung im IT-Bereich. Die betroffenen Kantonalbanken sichern sich durch den Zusammenschluss die Unterstützung eines Partners für die Weiterentwicklung ihrer Informatik-Infrastruktur. Dies wird es ihnen aus Sicht der Weko ermöglichen, auch weiterhin von den Grossbanken unabhängig zu bleiben.     Indem die Kantonalbanken ihre wichtige Rolle als «dritte Kraft» im Bankensektor weiterhin wahrnehmen können, sind vom Zusammenschluss positive Auswirkungen auf den Wettbewerb zu erwarten.

ots Originaltext: WEKO
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
WEKO



Weitere Meldungen: Wettbewerbskommission (Weko)

Das könnte Sie auch interessieren: