Hapimag AG

Flexibles Produkt mit definierten Ausstiegsmöglichkeiten
Neu bei Hapimag: Ferien im Abonnement und "Options"

Baar (ots) - Hapimag, der führende Wohnrechtsanbieter in Europa, lanciert ein neues Produkt mit klar definierten Laufzeiten und Kosten. Mit diesem innovativen Abo-Produkt nimmt Hapimag die Bedürfnisse der Kunden auf. Neue Möglichkeiten gibt es auch für bestehende Mitglieder.

Hapimag reagiert auf die Anforderungen und die neuen Lebensgewohnheiten der Kunden und bringt das neue Produkt Hapimag 7Plus auf den Markt. Waren früher Langfristigkeit und Beständigkeit gefragt, überwiegen heute Flexibilität und kürzere Verbindlichkeiten. Nach sieben Jahren entscheidet das Mitglied selbst, ob es die Mitgliedschaft beenden möchte. Jederzeit - auch innerhalb der ersten sieben Jahre - kann die Mitgliedschaft an ein Familienmitglied oder an Dritte verkauft oder einfach weitergegeben werden.

Das Produkt Hapimag 7Plus gibt es in drei Varianten: Small, Medium und Large. Nebst dem einmalig zu zahlenden Mitgliedschaftsbeitrag fällt ein Abo-Beitrag an, der monatlich, halbjährlich oder jährlich bezahlt werden kann. Der Abo-Beitrag wird zu Beginn der Mitgliedschaft für sieben Jahre festgelegt und ist damit klar kalkulierbar. Die Mitgliedschaft ermöglicht den Zugang zu den rund 60 gepflegten und stilvoll eingerichteten Hapimag Resorts und Residenzen in 14 Ländern in Europa, Bodrum, Marrakesch und Orlando. Am Ende der Ferien bezahlen die Mitglieder vor Ort nur noch einen Pauschalbetrag für Strom, Reinigung, Sicherheit und Services.

Die effektiven Kosten in einem Apartment für vier Personen liegen pro Nacht und Person zwischen CHF 60.- und CHF 100.- (ca. EUR 50.- bis EUR 85.-) und reduzieren sich mit jedem zusätzlichen Mitgliedschaftsjahr, weil der Mitgliedschaftsbeitrag nur einmalig zu bezahlen ist.

"Options"

Für bestehende Mitglieder wird die neue Produktlinie "Options" geschaffen. Denn die Lebenssituation verändert sich im Verlaufe einer Mitgliedschaft: sei es beispielsweise durch Familienzuwachs, berufliche Veränderungen, gesundheitliche Einschränkungen oder den Auszug der Kinder. Mit den «Options» kann Hapimag den Mitgliedern individuelle Lösungen anbieten, um bestehende Mitgliedschaften neuen Lebenslagen anzupassen.

Geschäftsjahr 2013

Im Jahr 2013 hat sich Hapimag vergleichsweise gut, wenn auch nicht vollumfänglich aus dem wirtschaftlichen Umfeld von Euroschwäche, Staatsverschuldung und Umwälzungen im Tourismusbereich heraushalten können. Auch 2013 bildeten die Eigenständigkeit in der Unternehmensfinanzierung mit den nach wie vor hohen Eigenmitteln sowie die konsequente Reinvestition von erwirtschafteten Mitteln in das erstklassige Immobilienportfolio eine solide Geschäftsbasis.

Der Umsatz konnte mit EUR 174,9 Mio. auf dem Niveau des Vorjahres gehalten werden. Das Ergebnis in den Resorts und Residenzen hat sich erfreulich entwickelt: Die Belegung konnte um 2,9 Prozent auf 74,1 Prozent gesteigert werden. Insgesamt wurden fast 3 Mio. Übernachtungen generiert, 4,8 Prozent mehr als im Vorjahr. Entsprechend sind in den Resorts und Residenzen die Einnahmen um 8,3 Prozent auf EUR 84,9 Mio. gestiegen. Im Verkauf war das Jahr 2013 von den bereits 2012 eingeleiteten Veränderungen geprägt. Die umfangreichen Anpassungen im Zuge der Neuausrichtung sowie im Jubiläumsjahr gewährte Verkaufsrabatte reduzierten den Netto-Verkaufsumsatz auf EUR 16,9 Mio. (Vorjahr: EUR 29.0 Mio.). Die organisatorischen Massnahmen sind nun abgeschlossen, und mit der Einführung des neuen Produkts sollen neue Zielgruppen angesprochen werden.

Der laufende Betriebsaufwand sowie ausserordentliche Aufwendungen im Zusammenhang mit den getroffenen organisatorischen und personellen Massnahmen sowie die Umsetzung des 50-Jahre-Jubiläums erhöhten die Aufwandseite 2013 auf insgesamt EUR 189,8 Mio. (Vorjahr: 184,2 Mio.). Entsprechend reduzierte sich der EBIT auf EUR -4,1 Mio. (Vorjahr: EUR 2,2 Mio.). Bei einem positiven Finanzergebnis resultierte somit ein konsolidierter Jahresverlust von EUR -4,4 Mio. (Vorjahr: EUR -0,1 Mio.).

Weiterhin hohe Investitionen ins Resort-Portfolio

Im letzten Jahr investierte Hapimag insgesamt EUR 36,6 Mio. (Vorjahr: EUR 41,4 Mio.). So entstehen in Hamburg und Lissabon neue Stadtresidenzen, die beide im Jahr 2015 eröffnet werden. Umfangreiche Renovierungen fanden in Zell am See (AT) und Bodrum (TR) statt.

Das Unternehmen Hapimag

Die Hapimag AG ist der führende Wohnrechtsanbieter in Europa. 1963 als Aktiengesellschaft gegründet, bietet die genossenschaftlich organisierte Hapimag mit Sitz in Baar ZG (Schweiz) mit ihrem einzigartigen Konzept individuelle Ferien im Abonnement an. 139 000 Mitglieder wählen aus rund 60 eigenfinanzierten Resorts und Residenzen (über EUR 1 Mia. Anschaffungswert) ihren Urlaubsort immer wieder neu aus. Den Mitgliedern und ihren Gästen stehen über 5300 hochwertige Ferienapartments mit Dienstleistungen à la carte an den begehrtesten Reisezielen in 14 Ländern in Europa, in Bodrum, Marrakesch und Orlando zur Verfügung.

Alle erwirtschafteten Mittel fliessen vollumfänglich in die Erneuerung der bestehenden Resorts und Residenzen und in die Realisierung neuer Bauprojekte. Täglich betreuen 1400 Mitarbeitende (Vollzeitstellen) die Mitglieder und Gäste, die jährlich 3 Mio. Übernachtungen generieren. www.hapimag.com

Kontakt für Rückfragen, Bildmaterial und Interviewanfragen:

Doris Zetzema, Corporate Communications
Hapimag AG, Neuhofstrasse 8, CH-6349 Baar
Telefon: +41 (41) 7 67 82 05, Fax: +41 (41) 7 67 89 15
E-Mail: media.relations@hapimag.com
Website: www.hapimag.com



Weitere Meldungen: Hapimag AG

Das könnte Sie auch interessieren: