Hapimag AG

Hapimag steigert Belegung im Winter 2012/2013

Baar (ots) - Der Schweizer Wohnrechtsanbieter Hapimag blickt auf eine erfolgreiche Wintersaison 2012/2013 zurück: Die Belegung hat über die Wintermonate im Vergleich zum Vorjahr um 5.2 Prozent zugenommen. Besonders die Resorts in den Alpen konnten ihre Belegung erhöhen. Auch die kommende Sommersaison sieht vielversprechend aus.

Hapimag Mitglieder nutzten die Resorts sowohl für Winteraufenthalte als auch für Urlaube in wärmeren Regionen. Mit 61.6 Prozent ist die Belegung aller 57 Resorts und Residenzen in den Wintermonaten gegenüber dem Vorjahr um 5.2 Prozent gestiegen. Hapimag registrierte über die Wintersaison von Dezember 2012 bis April 2013 rund 850'000 Übernachtungen (Vorjahr rund 790'000) und begrüsste diesen Winter 128'000 Gäste (Vorjahr 120'000). Zehn der 57 Resorts und Residenzen erreichten eine Auslastung von über 80 Prozent: Die höchste Belegung mit 95.4 Prozent verzeichnet wie bereits im Vorjahr San Agustìn auf Gran Canaria (ES).

4.6 Prozent höhere Belegung in den Schweizer Resorts

Die Schweizer Resorts und Residenzen sind auf konstant hohem Niveau und mit 69.9 Prozent über dem Belegungsniveau vom Vorjahr (65.3 Prozent). Flims ist mit einer Belegung von 78.9 Prozent wiederum das beliebteste Schweizer Resort. Auch die Belegung in den österreichischen Resorts und Residenzen nahm mit 76.4 Prozent zu (Vorjahr 64.1 Prozent). Bad Gastein weist eine Belegung von 72.1 Prozent vor, und damit die höchste Belegungszunahme in Österreich: 18.8 Prozent mehr Belegung als im Vorjahr (53.3 Prozent). Ebenfalls stark zugelegt hat Sonnleitn mit plus 17.8 Prozent - das Resort in Kärnten verzeichnet eine Belegung von 76.1 Prozent (Vorjahr 58.3 Prozent). Zusätzlich zu den Alpen- und Meerdestinationen erfreuten sich auch die Städtedestinationen, allen voran Paris mit einer Belegung von 90.5 Prozent (Vorjahr 80.0 Prozent), grosser Beliebtheit.

Zahlreiche Buchungen für die Sommersaison 2013

In den Sommermonaten sind die Resorts bereits wieder sehr gut gebucht; im Vergleich zum Vorjahr ist der Buchungsstand in fast allen Resorts und Residenzen höher. Die Resorts im Süden und am Meer sind wiederum sehr beliebt und haben nur noch vereinzelt freie Apartments. Wer nicht auf einen Urlaub in der Sonne verzichten möchte, kann noch ein Apartment in Puerto de la Cruz (ES), Marrakesch (MA) oder Porto Heli (GR) buchen oder die kühlere Bergwelt in Bad Gastein (AT), Sonnleitn (AT), Flims (CH), Winterberg (DE) oder Chamonix (FR) geniessen. Auch gibt es im Schloss Chabenet (FR) noch verfügbare Apartments - perfekt für eine Auszeit abseits von den Touristenströmen.

Hapimag feiert

Vor 50 Jahren gründeten Dr. Guido M. Renggli und Alexander Nette das Unternehmen Hapimag mit der Idee, Ferienimmobilien zu erwerben, die ihre Aktionäre flexibel nutzen können. Eine Idee, die heute trendiger ist denn je. Die Diskussion der Volksinitiative über Zweitwohnungen in der Schweiz zeigt deutlich, dass künftig "kalte Betten" weitestgehend vermieden werden sollen. Dank des Geschäftsmodells von Hapimag erreichen die vier Schweizer Resorts eine durchschnittliche Jahresbelegung von über 74 Prozent - bei Hapimag sind die Betten warm.

Unter dem Motto "sharing & caring" finden im Jubiläumsjahr viele Aktivitäten statt. Mehr Informationen unter: www.hapimag.com/50

Das Unternehmen Hapimag

Hapimag ist ein Dienstleistungsunternehmen im Bereich der individuellen Freizeit- und Lebensgestaltung und wurde 1963 gegründet. Als führender europäischer Wohnrechtsanbieter bietet Hapimag über 141'000 Mitgliedern Zugang zu einer ökonomisch und ökologisch nachhaltigen Plattform mit 57 Adressen in Toplagen in 16 Ländern. Den Mitgliedern stehen über 5300 Apartments zur individuellen Nutzung offen, ergänzt mit standortspezifischen Gastronomie-, Wellness-, Kultur-, Service- und Infrastrukturangeboten. Das Unternehmen beschäftigt rund 1400 Mitarbeitende (Vollzeitstellen) und erwirtschaftete 2012 einen Betriebsertrag von EUR 186 Mio. Hapimag ist eine Aktiengesellschaft nach schweizerischem Recht und hat ihren Sitz in Baar/ZG (CH). www.hapimag.com

Weitere Information unter: www.facebook.com/hapimag, www.youtube.com/hapimag und www.kununu.com/hapimag

Kontakt für Rückfragen, Bildmaterial und Interviewanfragen:

Doris Zetzema, Corporate Communications
Hapimag AG
Neuhofstrasse 8, CH-6349 Baar
Tel.: +41/41/767'82'05
Fax: +41/41/767'89'15
E-Mail: media.relations@hapimag.com
Web: www.hapimag.com
Bilder: www.hapimag.com/bilder



Weitere Meldungen: Hapimag AG

Das könnte Sie auch interessieren: