Hapimag AG

Hapimag steigert Belegung im Sommer 2012 (BILD)

Hapimag steigert Belegung im Sommer 2012 (BILD)
Hapimag Resort Flims. / Weiterer Text ueber ots und auf http://www.presseportal.ch. Die Verwendung dieses Bildes ist fuer redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veroeffentlichung unter Quellenangabe: "ots.Bild/Hapimag".

Baar (ots) - Der Schweizer Wohnrechtsanbieter Hapimag erhöht die Belegung in den Sommermonaten gegenüber dem Vorjahr um 1,6 Prozent. Die Resorts und Residenzen in der Schweiz halten sich trotz des starken Frankens auf hohem Vorjahresniveau.

Hapimag verzeichnete über die diesjährige Sommersaison von Juli bis September nach wie vor über 1,1 Millionen Übernachtungen. Mit 88,8 Prozent konnte die Belegung aller 57 Resorts und Residenzen um 1,6 Prozent gesteigert werden (Vorjahr: 87,2 Prozent). 31 der 57 Resorts weisen eine Auslastung von über 90 Prozent vor - darunter ein bunter Mix an Adressen im Süden, im Norden sowie in europäischen Metropolen: Die höchste Belegung erzielte die Residenz Antibes (FR) mit 98,1 Prozent, gefolgt von Bowness-on-Windermere (GB) mit 97,9 Prozent, Binz (DE), Dresden (DE) und Paguera (ES) mit je 97,8 Prozent und Cannero (IT) mit 97 Prozent.

Konstant hohe Nachfrage in den Schweizer Resorts

In einigen Tourismusregionen in der Schweiz waren im Juli und August 2012 die Logiernächte rückläufig. Gemäss Bundesamt für Statistik sank zum Beispiel im Juli 2012 die Anzahl der Logiernächte in Graubünden um 8,4 Prozent und im Berner Oberland um 9,4 Prozent. Entgegen diesem Trend sind - trotz des starken Schweizer Frankens - die Hapimag Resorts in der Schweiz weiterhin sehr gefragt: Die Sommerbelegung der vier Schweizer Resorts ist mit 90,9 Prozent zwar auch leicht unter dem Vorjahr (91,9 Prozent), aber nach wie vor auf sehr hohem Niveau. Wie bereits im Vorjahr ist die Residenz in Ascona die beliebteste Schweizer Adresse mit einer Belegung von 96,5 Prozent (Vorjahr: 96,8 Prozent), gefolgt von Interlaken mit 95,2 Prozent (Vorjahr: 94,8 Prozent), Andeer mit 92,5 Prozent (Vorjahr: 95,2 Prozent) und Flims mit 83,8 Prozent (Vorjahr: 86,3 Prozent). Die Resorts und Residenzen in Österreich konnten vom hohen Wechselkurs profitieren und erzielten mit 80 Prozent eine deutlich höhere Belegung als im Vorjahr (71,7 Prozent). Auch die Adressen in Deutschland verzeichneten gegenüber dem Vorjahr (89,4 Prozent) mit 92,1 Prozent eine Belegungszunahme.

Hapimag statt Zweitwohnung

Die Hapimag Mitglieder nutzen die Apartments wie Zweitwohnungen; dadurch erreichen die Resorts und Residenzen diese hohe Belegung. Dazu ein Vergleich: Zweitwohnungen werden gemäss verschiedenen Umfragen im Schweizer Durchschnitt während rund sechs Wochen pro Jahr durch den Eigentümer bewohnt, was einer Auslastung von rund 11,5 Prozent entspricht. Bei Hapimag erreichten die Schweizer Resorts und Residenzen im Jahr 2011 eine Belegung von 73,3 Prozent. Das Hapimag Geschäftsmodell trägt demzufolge dazu bei, kalte Betten zu verhindern.

Winterbuchungen auf Vorjahresniveau

Die Wintersaison 2012/2013 ist bei Hapimag planmässig angelaufen. Wie im Vorjahr ist der Buchungsstand bei den meisten Resorts und Residenzen unverändert auf hohem Niveau. Vor allem die Resorts in den Alpen, besonders jene in Saalbach und Flims, zeigen über Weihnachten und Neujahr erfreuliche Buchungszahlen. Im Süden sind vor allem San Agustín (ES) und Puerto de la Cruz (ES) sehr beliebt. Die Resorts in Paguera (ES), Albufeira (PT) und Bodrum (TR) sowie die Residenzen in Marbella (ES) und Antibes (FR) verfügen noch über freie Apartments - perfekt, um den kalten Wintertagen zu entkommen und in warmen Gefilden neue Energie zu tanken.

Das Unternehmen Hapimag

Hapimag ist ein Dienstleistungsunternehmen im Bereich der individuellen Freizeit- und Lebensgestaltung und wurde 1963 gegründet. Als führender europäischer Wohnrechtsanbieter bietet Hapimag über 141 000 Mitgliedern Zugang zu einer ökonomisch und ökologisch nachhaltigen Plattform mit 57 Adressen in Toplagen in 16 Ländern. Den Mitgliedern stehen über 5300 Apartments zur individuellen Nutzung offen, ergänzt mit standortspezifischen Gastronomie-, Wellness-, Kultur-, Service- und Infrastrukturangeboten. Das Unternehmen beschäftigt rund 1400 Mitarbeitende (Vollzeitstellen) und erwirtschaftete 2011 einen Betriebsertrag von EUR 186 Mio. Hapimag ist eine Aktiengesellschaft nach schweizerischem Recht und hat ihren Sitz in Baar/ZG (CH). www.hapimag.com

Weitere Informationen unter www.facebook.com/hapimag , www.youtube.com/hapimag und www.kununu.com/hapimag.

Kontakt für Rückfragen, Bildmaterial und Interviewanfragen:

Doris Zetzema, Corporate Communications
Hapimag AG, Neuhofstrasse 8, CH-6349 Baar
Tel.: +41/41/767'82'05
Fax: +41/41/767'89'15
E-Mail: media.relations@hapimag.com
Web: www.hapimag.com
Bilder: www.hapimag.com/bilder


Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Hapimag AG

Das könnte Sie auch interessieren: