Hapimag AG

Gesamtumsatz und Belegung im ersten Halbjahr gesteigert
Hapimag: Trotz des starken Frankens mehr Umsatz in der Schweiz

Baar (ots) - Hapimag, führendes Unternehmen im europäischen Markt für Teilzeitwohnrechte, verbessert im ersten Halbjahr den Gesamtumsatz gegenüber dem Vorjahr um 1.6%. Die Belegung steigt auf 63.8%. Mit EUR 1.4 Mio. liegt der EBIT nur knapp unter dem Vorjahr (EUR 1.9 Mio.). Erfreuliche Ergebnisse verzeichnen auch die vier Schweizer Resorts und Residenzen.

Der Gesamtumsatz der Hapimag Unternehmensgruppe konnte in den ersten sechs Monaten mit EUR 86.9 Mio. (Vorjahr EUR 85.5 Mio.) um 1.6% gesteigert werden. Die Gäste nutzen die zahlreichen Angebote während ihrer Ferien; deshalb erhöhte sich der Umsatz in den 57 Resorts und Residenzen mit EUR 33.4 Mio. um 6.7% (Vorjahr EUR 31.3 Mio.). Die vier Schweizer Resorts in Ascona, Flims, Interlaken und Andeer verbesserten mit EUR 3.7 Mio. ihren Umsatz um 3.5%.

Die Verkaufsumsätze der Wohnrechtsprodukte entwickelten sich ebenfalls sehr positiv: Mit EUR 19.2 Mio. liegen sie rund 6% über dem Vorjahr (EUR 18.2 Mio.). Der Markt Schweiz verzeichnete mit EUR 2.2 Mio. eine Erhöhung um über 15%. Ebenfalls zulegen konnte der Markt Deutschland mit EUR 9.2 Mio. (Vorjahr EUR 8.0 Mio.) Insgesamt liegt der EBIT der Hapimag Unternehmensgruppe bei EUR 1.4 Mio. (Vorjahr EUR 1.9 Mio.).

Die Belegung aller 57 Resorts und Residenzen erhöhte sich auf 63.8% (Vorjahr 61.2%). Die Schweizer Resorts verzeichneten wegen des hohen Schweizer Frankens mit einer Belegung von 70.0% einen leichten Rückgang (Vorjahr 71.2%). Mit 81.3% erreichte das Resort in Ascona die höchste Auslastung in der Schweiz, gefolgt vom Resort in Flims mit 75.6%. Vom starken Franken profitieren konnten die österreichischen Resorts; die Belegung stieg auf 63.8% (Vorjahr 62.5%).

Neue Stadtresidenzen und neuer Hauptsitz

Der Bau der neuen Stadtresidenz in Salzburg schreitet zügig voran. In zentraler Lage wird ein bestehendes Wohnhaus umgebaut; die Eröffnung der exklusiven 28 Apartments ist für Winter 2012/2013 geplant. Ab zirka Mitte September 2012 werden die Bauarbeiten der neuen Stadtresidenz in Lissabon in Angriff genommen. Dort entstehen - ebenfalls in zentraler Lage - insgesamt 26 Apartments.

Hapimag hat im Kanton Zug, in Steinhausen, ein Grundstück für einen neuen Hauptsitz gekauft. Das Baugesuch soll bis Ende des Jahres eingereicht werden. "Wir hoffen, dass das Projekt planmässig verläuft und wir Anfang 2015 das neue Bürogebäude beziehen können", sagt Kurt Scholl, CEO Hapimag.

Das Unternehmen Hapimag

Hapimag ist ein Dienstleistungsunternehmen im Bereich der individuellen Freizeit- und Lebensgestaltung und wurde 1963 gegründet. Als führender europäischer Wohnrechtsanbieter bietet Hapimag über 141'000 Mitgliedern Zugang zu einer ökonomisch und ökologisch nachhaltigen Plattform mit 57 Adressen in Toplagen in 16 Ländern. Den Mitgliedern stehen über 5300 Apartments zur individuellen Nutzung offen, ergänzt mit standortspezifischen Gastronomie-, Wellness-, Kultur-, Service- und Infrastrukturangeboten. Das Unternehmen beschäftigt rund 1400 Mitarbeitende (Vollzeitstellen) und erwirtschaftete 2011 einen Betriebsertrag von EUR 186 Mio. Hapimag ist eine Aktiengesellschaft nach schweizerischem Recht und hat ihren Sitz in Baar/ZG (CH). www.hapimag.com

Weitere Informationen unter www.facebook.com/hapimag , www.youtube.com/hapimag und www.kununu.com/hapimag .

Bilder: www.hapimag.com/bilder

Kontakt für Rückfragen, Bildmaterial und Interviewanfragen:


Doris Zetzema, Corporate Communications
Hapimag AG
Neuhofstrasse 8
CH-6349 Baar
Tel.: +41/41/767'82'05
Fax: +41/41/767'89'15
E-Mail: media.relations@hapimag.com
Web: www.hapimag.com



Weitere Meldungen: Hapimag AG

Das könnte Sie auch interessieren: