Hapimag AG

Hapimag feiert Eröffnung am Dresdner Neumarkt
Das British Hotel ist wieder aufgebaut

    Baar (ots) - Inmitten des historischen Dresdner Neumarkts begrüsst Europas führender Wohnrechtsanbieter Hapimag ab heute seine Gäste in der neueröffneten Stadtresidenz British Hotel. In stilvollem Ambiente und hinter originalgetreuer Fassade stehen den Hapimag Mitgliedern von nun an 38 Apartments zur Verfügung.

    Beim Wiederaufbau des British Hotel rekonstruierte das Schweizer Unternehmen Hapimag die Fassade des Gebäudes originalgetreu. 78 Fassadenteile konnten nach dem Krieg geborgen werden, über dreissig dieser Teile wurden in den Neubau integriert. Das authentische Design des British Hotel ergänzt das Erscheinungsbild des Dresdner Neumarkts damit optimal und verleiht dem historischen Stadtbild zusätzlichen Glanz.

    Während die Portraits der antiken Götter Luna, Zeus, Mars und Juno die Aussenfassade schmücken, überzeugt das Gebäude innen mit modernem Schick. Die 38 Apartments mit Blick auf einen der schönsten Plätze der Stadt sind komplett eingerichtet und lassen keine Wünsche offen. Ab sofort stehen die Apartments der Stadtresidenz British Hotel exklusiv den Hapimag Mitgliedern zur Verfügung.

    Gut zwei Jahre nach der Grundsteinlegung kann Hapimag heute die Eröffnung des British Hotel zelebrieren. Im Rahmen einer festlichen Eröffnungsfeier übergab Kurt Scholl, CEO Hapimag, den Schlüssel an Susann Zimmer, Resort Managerin Dresden, und öffnete damit offiziell die Türen der Hapimag Stadtresidenz. "Wir sind stolz, Dresden mit dem Wiederaufbau des British Hotel ein Stück Geschichte zurückzugeben," kommentiert Hapimag CEO Kurt Scholl. "Mein Dank gilt allen beteiligten Baufirmen. Mit Liebe zum Detail, Hingabe, Fleiss und vor allem viel Durchhaltevermögen haben wir hier etwas Aussergewöhnliches geschaffen."

    "Das wieder aufgebaute British Hotel auf dem Dresdner Neumarkt ist ein beeindruckendes, glanzvolles Bauwerk und reiht sich wunderbar ein in das bauliche Ensemble auf einem der wichtigsten innerstädtischen Plätze Europas", freut sich Dresdens Kulturbürgermeister Dr. Ralf Lunau über die Fertigstellung und hebt gleichzeitig hervor: "Historische Bauelemente des im Krieg zerstörten Gebäudes, die im städtischen Lapidarium eingelagert waren, konnten beim Wiederaufbau verwendet werden. Somit gelangten diese Originale zurück an ihren ursprünglichen Ort."

    British Hotel: ein Stück Dresdner Geschichte

    Das im Jahr 1717 errichtete grosszügige Palais, das heute die Hapimag Stadtresidenz British Hotel beherbergt, wurde nach Entwürfen von Frauenkirchen-Erbauer George Bähr und von George Haase erbaut. Das barocke Gebäude ist über zwei Geschosse reich mit Pilastern und Kapitellen aus Sandstein verziert. Für die Namensgebung gibt es zwei verschiedene Erklärungen. Das Landesamt für Archäologie schreibt in seinem Bericht "Ausgrabungen auf dem Grundstück Palais Beichlingen/British Hotel", dass das British Hotel den bis heute geläufigen Namen ab 1835 bekam, weil es als Hotel vor allem auch für britische Reisende diente. Aus den Berichten von Bernd Trommler und Volker Röhricht hingegen geht folgende Erklärung hervor: Die Bezeichnung dürfte weniger auf englische Gäste hinweisen als vielmehr auf einen Werbeeffekt in dieser Zeit. Denn damals wurden viele Hotels zur selben Zeit gegründet. Mit der englischen Namensgebung sollte das British Hotel hervorgehoben werden. Im zweiten Weltkrieg wurde das Gebäude nahezu komplett zerstört. Mit der Grundsteinlegung Ende 2008 startete Hapimag schliesslich den Wiederaufbau des geschichtsträchtigen British Hotel und schenkt damit dem historischen Neumarkt ein weiteres Stück Dresdner Geschichte zurück.

    Hapimag Stadtresidenzen

    Die Residenz in Dresden wird die elfte Hapimag Stadtresidenz sein, nach Amsterdam, Athen, Berlin (Zoo und Gendarmenmarkt), Budapest, London, München, Paris, Prag und Wien. Hapimag Stadtresidenzen befinden sich ausschliesslich in den besten Lagen: In Athen blicken die Gäste des Resorts direkt auf die Akropolis, in London liegt das Resort direkt am Hyde Park, in Paris unweit des Louvres. In Dresden steht nun die Stadtresidenz nur ein paar Schritte von der weltbekannten Frauenkirche entfernt.

    Das Unternehmen Hapimag

    Hapimag ist ein Dienstleistungsunternehmen im Bereich der individuellen Freizeit- und Lebensgestaltung und wurde 1963 gegründet. Als führender europäischer Wohnrechtsanbieter bietet Hapimag rund 140'000 Mitgliedern Zugang zu einer ökonomisch und ökologisch nachhaltigen Plattform mit 56 Adressen in Toplagen in 16 Ländern. Den Mitgliedern stehen dabei als Miteigentümer über 5300 Apartments zur individuellen Nutzung offen, ergänzt mit standortspezifischen Gastronomie-, Wellness-, Kultur- und Infrastrukturangeboten. Das Unternehmen beschäftigt rund 1400 Mitarbeitende (Vollzeitstellen) und erwirtschaftete 2009 einen Betriebsertrag von EUR 172 Mio. Hapimag ist eine Aktiengesellschaft nach Schweizerischem Recht und hat ihren Sitz in Baar/ZG (CH).

    Bilder: www.hapimag.com/bilder

ots Originaltext: Hapimag AG
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Doris Zetzema
Corporate Communications
Hapimag AG
Neuhofstrasse 8
CH-6349 Baar
Tel.:        +41/41/767'82'05
Fax:         +41/41/767'89'15
E-Mail:    media.relations@hapimag.com
Internet: www.hapimag.com



Weitere Meldungen: Hapimag AG

Das könnte Sie auch interessieren: