microTEC

Heat Pipes für Chips - Kühlung in der Mikroelektronik

    Duisburg (ots) - Das Unternehmen microTEC entwickelt eine neue Lösung für Hitzeprobleme in der Mikroelektronik. Durch die Miniaturisierung des bekannten Heat-Pipe Ansatzes und mit den patentierten Fertigungsverfahren der Duisburger gelingt es, mehrere Chips auf engstem Raum zu kombinieren und gleichzeitig eine Wärmeabfuhr durch Kühlleitungen direkt von den einzelnen Chips zu ermöglichen.

    Micro Heat Pipes sind Systeme, die mit einer Kombination von Mikrofluidik, Verdampfung und Kondensation im geschlossenen Flüssigkeitskreislauf Kühlung realisieren.

    Durch die microTEC Verfahren können jetzt erstmals auf preiswerte und einfache Weise alle 3 Raumrichtungen für eine effektive Kühlung genutzt werden.

    Mit diesen Techniken werden neue Lösungen z.B. im Bereich Hochleistungsrechner und mobiler Geräte möglich, wo steigender Leistungsbedarf und immer kleinere Komponenten neue Wege im integrierten Chip-cooling verlangen.

    microTEC Gesellschaft für Mikrotechnologie mbH wurde 1996 in Deutschland gegründet. Kerngeschäft des Unternehmens sind industrielle Anwendungen der Mikro- und Nanotechnologien, zu den Produkten gehören kundenspezifische Mikrofluidiksysteme für die Diagnostik, Mikrogetriebe, Mikropumpen, sowie Entwicklungen für hochintegrierte Mikroelektronik.


ots Originaltext: microTEC
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:


Pressekontakt
Andrea Reinhardt
microTEC Gesellschaft für Mikrotechnologie mbH
Kaiserslauterer 353
67098 Bad Dürkheim
www.microtec-d.com
+496322650220
Deutschland



Weitere Meldungen: microTEC

Das könnte Sie auch interessieren: