Einst und Jetzt im Fokus

Zürich (ots) - Der Publikumsrat SRG.D beschäftigte sich in der August-Sitzung einerseits mit «Tama ...

Bundesamt für Migration

BFF: Eröffnung Empfangsstelle Kreuzlingen

      (ots) - Bern-Wabern, 26.09.02 Am Freitag, 27.09.02, findet die
Eröffnung der neuen Empfangsstelle in Kreuzlingen statt. Herr
Danilo Menegotto, Bundesamt für Bauten und Logistik (BBL) und Jean-
Daniel Gerber, Bundesamt für Flüchtlinge (BFF), werden den Neubau
im Beisein von Herrn Regierungsrat Claudius Graf und Herrn
Stadtammann Josef Bieri der Öffentlichkeit vorstellen. Die
offizielle Eröffnung wird von Frau Bundesrätin Ruth Metzler-Arnold
vorgenommen.

Nach über 14 Jahren Leben und Arbeiten in einem Provisorium, konnten die Asylsuchenden und die Mitarbeitenden des BFF in einen allen Bedürfnissen funktional angepassten Neubau einziehen. Durch die Zentralisierung können Synergien besser genutzt und Finanzen gespart werden. In der neuen Empfangsstelle befinden sich die Unterkunfts- und Aufenthaltsräume der Asylsuchenden, die Büros der BFF-Mitarbeitenden sowie die Räumlichkeiten für die grenzsanitarische Untersuchung am gleichen Standort, nicht wie vorher verteilt auf drei verschiedene Orte.

Offizielle Eröffnung durch Bundesrätin Ruth Metzler-Arnold

Frau Bundesrätin Ruth Metzler-Arnold wird am Freitagnachmittag, um 14.00 Uhr, mit dem Stadtammann von Kreuzlingen, Herr Josef Bieri, die Empfangsstelle eröffnen. Gemeinsam mit der Bevölkerung wird sie sich auf einen Rundgang durch den Neubau begeben. Die Bundesrätin wird den Besucherinnen und Besuchern sowie den Medien auch Fragen zur Asylpolitik beantworten.

Tag der offenen Tür

Am Freitag, 27.09.02, von 14.00 bis 19.00 Uhr und am Samstag, 28.09.02, von 09.00 bis 12.00 Uhr ist die Empfangsstelle Kreuzlingen für die Bevölkerung offen. Neben den Unterkunfts- und Büroräumlichkeiten, besteht auch die Gelegenheit, auf einer Etage sich anhand eines Asylparcours über die Asylpolitik zu informieren oder sich durch Fotografien aus Kriegsgebieten beeindrucken zu lassen. Mit dem virtuellen Asylspiel können Interessierte in die Haut eines Asylsuchenden schlüpfen und ein Verfahren durchlaufen.

Weitere Auskünfte: Brigitte Hauser-Süess, Medien & Kommunikation BFF 031 325 93 50 Dominique Boillat, Medien & Kommunikation BFF 031 325 98 80



Weitere Meldungen: Bundesamt für Migration

Das könnte Sie auch interessieren: