Bundesamt für Migration

Ersatzwahlen für die Asylrekurskommission

Bern (ots) - Der Bundesrat hat Claudia Cotting-Schalch (41) zur neuen Vizepräsidentin und Prisca Leu (42) zur neuen Präsidentin der Kammer III der Schweizerischen Asylrekurskommission (ARK) gewählt. Die Wahlen waren nötig geworden, weil der amtierende Kommissionsvizepräsident und Präsident der Kammer III, Meinrad Romanens, im kommenden Oktober in Pension gehen wird. Claudia Cotting-Schalch besuchte die Schulen in Bergdietikon sowie Le Landeron und absolvierte das Gymnasium in Neuenburg. Nach dem Studium der Rechte an der Universität Neuenburg war sie beim Delegierten für das Flüchtlingswesen und bei der Fremdenpolizei des Kantons Freiburg tätig. 1992 wählte sie der Bundesrat zur Präsidentin der französisch- und italienischsprachigen Kammer V der ARK. Prisca Leu besuchte die Schulen in Andermatt und absolvierte das Gymnasium in Ingenbohl. Nach dem Studium der Rechte an der Universität Bern erwarb sie das Urner Fürsprech- und Notariatspatent. Nach ihrer Tätigkeit im Beschwerdedienst des Eidgenössischen Justiz- und Polizeidepartements wählte sie der Bundesrat 1992 zur Kammervizepräsidentin; 1995 - 1996 leitete sie interimistisch eine Kammer. Die Schweizerische Asylrekurskommission ist ein Spezialverwaltungsgericht, welches letztinstanzlich über Beschwerden gegen Verfügungen des Bundesamtes für Flüchtlinge (BFF) entscheidet. Sie ist in fünf Kammern und eine Supportabteilung gegliedert und zählt gegenwärtig rund 160 Mitarbeitende, wovon 27 Richter und Richterinnen. ots Originaltext: BFF Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Präsidialsekretariat ARK Tel. +41/31/323'55'72

Das könnte Sie auch interessieren: