BAK Bundesamt für Kultur

Internet-Publikationen auf dem Weg ins Archiv

Bern (ots) - Die Schweizerische Landesbibliothek wird in Zukunft auch online Publikationen archivieren. Anfangs Jahr startete sie zusammen mit dem Basler Karger-Verlag und dem Berner Stämpfli-Verlag ein Pilotprojekt, mit dem die digitalen Publikationen dieser beiden führenden Verlage dauerhaft für die Nachwelt gesichert werden sollen. Langfristiges Ziel ist, die Schweizer Internet-Publikationen auch kommenden Generationen zugänglich zu machen. Bern, 22. März 2004. Die Zahl der Publikationen, die über das Internet verfügbar sind, wächst weltweit. Wie diese dauerhaft archiviert werden und damit für künftige Generationen verfügbar bleiben, ist ein bisher ungelöstes Problem. Dieser Herausforderung stellen sich nun die Verlage Karger und Stämpfli und die Schweizerische Landesbibliothek gemeinsam. Anhand ausgewählter Publikationen wird ein Übernahme- und Bearbeitungsverfahren für online Verlagspublikationen erarbeitet, das deren Langzeitarchivierung erlaubt. Mit dem Abschluss der Pilotphase wird im nächsten Jahr gerechnet. Danach soll die Zusammenarbeit auf weitere Verlage ausgedehnt werden. Ziel ist, möglichst alle Schweizer online Verlagspublikationen in der Landesbibliothek dauerhaft zu erhalten. Als Nationalbibliothek hat sie den gesetzlichen Auftrag, alle Veröffentlichungen aus der und über die Schweiz zu erhalten und zu vermitteln. Mit Karger und Stämpfli beteiligen sich zwei der renommiertesten wissenschaftlichen Verlage der Schweiz am neuesten Pilotprojekt der Landesbibliothek. S. Karger AG in Basel ist ein Verlag für Medizin und Naturwissenschaften. Alle seine Zeitschriften und alle Bücher seit 1998 sind auch in elektronischer Form erhältlich. Der Stämpfli Verlag AG ist ein Verlag für Rechts- und Staatswissenschaften. Er verlegt mehrere Zeitschriften und Buchreihen in gedruckter und digitaler Form zu allen wichtigen Rechtsgebieten. Die Archivierung der online Verlagspublikationen ist Teil des Projekts e-Helvetica. Mit diesem setzt sich die Schweizerische Landesbibliothek das Ziel, sämtliche elektronischen Schweizer Publikationen – CD-ROM, DVD, Websites und andere - langfristig zu sichern. Damit werden sie auch in Zukunft für die Forschung und weitere Interessierte zur Verfügung stehen. www.e-helvetica.ch www.karger.com www.staempfliverlag.com BUNDESAMT FÜR KULTUR Kommunikation Weitere Auskünfte: Elena Balzardi Leiterin Sektion Sammlungen der Schweizerischen Landesbibliothek, Projektleiterin e-Helvetica Tel. 031 322 89 48 Elena.Balzardi@slb.admin.ch

Das könnte Sie auch interessieren: