BAK Bundesamt für Kultur

Preis für den offiziellen Beitrag der Schweizanlässlich der 10. Quadriennale für Bühnenbild und Theaterarchitektur in Prag

Bern (ots) - vehovar + jauslin architektur, Zürich gewinnen an der 10. Quadriennale in Prag, der wichtigsten Internationalen Ausstellung über das zeitgenössische Bühnenbild- und Theaterarchitekturschaffen, die Silbermedaille im Sektor Theaterarchitektur. Sie gestalteten den offiziellen Beitrag der Schweiz, der vom Bundesamt für Kultur organisiert und finanziert wurde. Vom 12. bis zum 29. Juni 2003 findet in Prag die 10. Quadriennale für Bühnenbild und Theaterarchitektur statt. Die Schweiz beteiligt sich zum siebten Mal an der Veranstaltung. Auf Empfehlung der Eidgenössischen Designkommission beauftragte das Bundesamt für Kultur das Zürcher Büro vehovar + jauslin architektur, den Ausstellungsbeitrag der Schweiz zu entwerfen und umzusetzen. Der Beitrag thematisiert den vom renommierten Architektenteam Ortner & Ortner, Wien/Berlin vorgenommenen Umbau der ehemaligen Schiffbauhalle der Escher Wyss AG in Zürich West in eine Spiel- und Werkstätte für das Schauspielhaus Zürich. Analog zum Schiffbau, dessen Funktion durch die Umnutzung eine fundamentale Änderung erfuhr, während Architektur und Bausubstanz erhalten blieben, ist auch der Schweizer Beitrag an der Quadriennale in einer ehemals industriell genutzten Struktur aufgebaut: er präsentiert sich in einem sechs Meter langen Frachtcontainer. Eine gelungene Inszenierung mit Licht und Ton führt die Besucherinnen und Besucher durch die Vergangenheit und Gegenwart des Schiffbaus. Wie in einem Mosaik fügen sich dabei architektonische Pläne, historische und aktuelle Fotografien sowie Elemente von Originalbühnenbildern und Relikte aus der industriellen Vergangenheit des Schiffbaus zu einem aussagekräftigen und vielschichtigen Gesamtbild zusammen. Am 17. Juni 2003 vergab eine international zusammengesetzte Fachjury im Theater Laterna Magika in Prag die Preise für die besten Ausstellungsbeiträge in den Bereichen Theaterarchitektur, Theaterkostüm, Bühnenbild und Inszenierung. Die Jury hat die Schweizer Präsentation mit der Silbermedaille im Sektor Theaterarchitektur ausgezeichnet.

Das könnte Sie auch interessieren: