BAK Bundesamt für Kultur

BAK: Junger Schweizer Designer gewinnt an der Ausstellung Talente 2003 in München

      Bern (ots) - Stefan Meile (*1976) gewinnt an der Ausstellung
Talente 2003 in München den Preis 'Talente 2003'. Er leitstete mit
seinen Arbeiten den offiziellen Beitrag der Schweiz, der vom
Bundesamt für Kultur (BAK) organisiert und finanziert wird. Die
Ausstellung fand im Rahmen der 55. Internationalen Handwerksmesse in
München statt und dauerte vom 13.-19. März 2003.

    Die Ausstellung Talente bietet jungen Gestalterinnen und Gestaltern aus europäischen und aussereuropäischen Ländern die Möglichkeit, ihr Schaffen einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen. Auf Vorschlag der Eidgenössischen Designkommission nahm Stefan Meile aus Zürich teil und hat für seine Arbeiten den Preis Talente 2003 gewonnen. Die in München gezeigten Arbeiten basieren auf der Technik des Flechtens. Zuerst wurden Grundplatten mit Einschnitten versehen und dann durch das Einflechten von Lamellen zu Objekten transferiert. Die Technik setzt eine genaue Kenntnis des Materialverhaltens voraus. Aus dieser Arbeitsweise heraus entstanden eine Liege aus Flugzeugsperrholz, eine Früchteschale aus rostfreiem Federstahl sowie eine Matte und ein tragbares Kissen mit integriertem Liegetuch aus Filz. Alle Objekte nutzen die Flechttechnik als konstruktives Element.

BUNDESAMT FÜR KULTUR Kommunikation

Auskünfte: Patrizia Crivelli, Leiterin Dienst Design, BAK, T 031 322 92 77, E patrizia.crivelli@bak.admin.ch



Weitere Meldungen: BAK Bundesamt für Kultur

Das könnte Sie auch interessieren: