BAK Bundesamt für Kultur

Einweihung des Schweizerischen Kulturraums in Venedig

    Bern/Venedig (ots) - Am 8. Februar 2002 wird in Venedig ein neuer Schweizerischer Kulturraum eröffnet, der sowohl Konzerte wie auch Ausstellungen, Tagungen und Konferenzen beherbergen wird. Nach der Umwandlung des früheren Berufskonsulats in Venedig soll damit die Kontinuität der schweizerischen Kulturpräsenz im Raum Venedig sichergestellt werden.

    Anlässlich der Einweihung des Kulturraums wird eine Fotoausstellung von Jean-Luc Cramatte der Tessiner Galerie Gottardo eröffnet. An der Eröffnungsveranstaltung im Palazzo Trevisan dell'Ulivo nehmen Paolo Costa, Bürgermeister von Venedig, sowie Alexis P. Lautenberg, Schweizerischer Botschafter in Italien, und David Streiff, Direktor des Bundesamts für Kultur, teil. Zudem werden Generalkonsul Marco Cameroni und der Honorarkonsul in Venedig, Riccardo Calimani, anwesend sein.

    Als Aussenstelle des Schweizerischen Instituts in Rom wird das Kunst- und Begegnungszentrum ebenfalls Künstler aus unserem Land in eigens dafür vorgesehenen Künstlerwohnungen aufnehmen. Zudem steht der Kulturraum - an optimaler Lage in der Lagunenstadt - schweizerischen Kulturinstitutionen als Plattform für qualitativ hochstehende Veranstaltungen und Austauschprojekte offen. Mit diesem innovativen Nutzungsmodell wollen das Eidg. Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) und Eidg. Departement des Innern (EDI) die künstlerische Präsenz der Schweiz in der internationalen Kulturmetropole, die mit der Biennale weltweites Ansehen geniesst, weiterführen und verstärken. Der Veranstaltungsraum steht primär den in Italien arbeitenden schweizerischen kulturfördernden Institutionen für Ausstellungsprojekte, Konferenzen und musikalische Darbietungen zur Verfügung.

    Das Kulturzentrum geht aus der Umwandlung des früheren schweizerischen Konsulats in der Lagunenstadt hervor, nachdem das schweizerische Vertretungsnetz im Nordosten Italiens im Herbst 2000 restrukturiert und ein Honorarkonsul ernannt wurde. Anstelle des früheren schweizerischen Berufkonsuls wurde mit Riccardo Calimani ein venezianischer Kulturvertreter zum Honorarkonsul in Venedig ernannt, während neu ebenfalls in Padua ein Schweizerisches Honorarkonsulat entstehen wird. Beide unterstehen dem Generalkonsulat in Mailand.

ots Originaltext: BAK
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Denis Knobel
Schweizerische Botschaft
I-Rom
Tel. +39/06/809'57'341

Riccardo Calimani
Schweizerischer Konsul in Venedig
Tel. +39/041/52'25'996

Eine Pressekonferenz findet am 8.2.2002 um 14 Uhr im «Spazio
culturale svizzero», Dorsoduro 810, Venezia, statt. Die
Einweihungszeremonie beginnt um 18 Uhr.



Weitere Meldungen: BAK Bundesamt für Kultur

Das könnte Sie auch interessieren: