Abbott Laboratories

ABT-874 von Abbott zeigt positive Ergebnisse hinsichtlich der Aufrechterhaltung der in der Phase-II-Psoriasisstudie erzielten Erfolge

Buenos Aires, Argentinien (ots/PRNewswire) - - Studiendaten zeigten, dass Patienten mit mässiger bis schwerer Psoriasis, die nach einer 12-wöchigen Behandlung mit Anti-IL-12/23 ABT-874 Erfolge verbuchen konnten, diese auch nach 24 Wochen aufrechterhielten Die Ergebnisse einer Verlängerung der Phase-II-Studie zur Beurteilung der Wirksamkeit des Studienmedikaments von Abbott (NYSE: ABT), Anti-IL-12/23 Antikörper ABT-874, zeigten, dass die Mehrzahl der Patienten, die ursprünglich erfolgreich auf die Behandlung reagierten, auch nach Behandlungsende eine hohe Erfolgsrate beibehielten. In der Studie wurde bei den Patienten, die nach 12 Wochen eine 75%ige Verbesserung der Psoriasis- Anzeichen und -Symptome (PASI 75) erzielten, die Behandlung mit ABT-874 eingestellt. Nach 24 Wochen verbuchten mehr als zwei Drittel dieser Patienten eine mindestens 50%ige Besserung (PASI 50). Die Phase-II-Studie, die bei Patienten mit mässiger bis schwerer Psoriasis durchgeführt wurde, wird auf dem Weltkongress für Dermatologie in Buenos Aires präsentiert. Die Ergebnisse der Phase-II-Studie, die auf der Jahrestagung der Society for Investigative Dermatology (SID) vor ein paar Monaten präsentiert wurden, zeigten, dass ABT-874 die Psoriasis-Symptome in der Mehrheit der behandelten Patienten signifikant reduzierte. Nach 12 Wochen erzielten mindestens 90 Prozent der Patienten mit mässiger bis schwerer Psoriasis eine 75%ige Verbesserung der Psoriasis-Anzeichen und -Symptome in allen Dosierungsgruppen mit Ausnahme der niedrigsten Dosierungsgruppe, die den Wirkstoff ABT-874 erhielten, im Vergleich zu 3 Prozent der Placebogruppe. Ebenso erreichten mehr als die Hälfte der Patienten eine Besserung von 90 Prozent in den gleichen vier der fünf ABT-874-Dosierungsgruppen, gegenüber 0 Prozent in der Placebogruppe. "ABT-874 stellt einen neuartigen Ansatz zur Behandlung der Psoriasis dar, der auf einen Teil der entzündlichen Reaktion abzielt, an dem bis heute keine andere Therapie ansetzt", erklärte Dr. Alan Menter, Vorsitzender der Psoriasis-Forschung am Baylor Research Institute in Dallas, Texas. "Die Daten dieser Studie, die vor ein paar Monaten präsentiert wurden, sind vielversprechend, dass ABT-874 die Psoriasis-Symptome in der Mehrheit der behandelten Patienten signifikant reduzieren kann. Die Studie zeigt positive Ergebnisse hinsichtlich der Aufrechterhaltung dieser Erfolge." Psoriasis ist eine chronische Autoimmunerkrankung und betrifft weltweit 125 Millionen Menschen. Ungefähr 25 Prozent leiden an einer mässigen bis schweren Ausprägung der Erkrankung. Bei dem Krankheitsbild kommt es zu einer Beschleunigung des Wachstumszyklus der Hautzellen, was zu dicken, schuppigen Hautarealen führt. Die häufigste Form der Psoriasis, die sogenannte Plaque- Psoriasis, erscheint als erhabene, mit abschälenden, weissen Schuppen bedeckte Hautbezirke, die auch jucken können. Psoriasis ist mehr als nur Hautveränderungen: sie kann schmerzhaft sein und viele Aspekte des Lebens eines Betroffenen, angefangen von beruflichen und sozialen Aktivitäten bis hin zu persönlichen Beziehungen, beeinträchtigen. Von Psoriasis betroffene Menschen können auch an einem schlechten Selbstbild und sozialer Isolation leiden. Psoriasis kommt in allen Altersklassen vor, tritt aber typischerweise zwischen dem 15. und 35. Lebensjahr auf. Zurzeit gibt es keine zur Heilung führende Behandlung der Psoriasis. "Abbott ist einer der führenden Entwickler biologischer Therapien", sagte Dr. Eugene Sun, Vizepräsident der Abteilung Global Pharmaceutical Clinical Development bei Abbott. "Unsere vollständig humanen monoklonalen Antikörper, die ersten der Welt, sind bisher für vier Indikationen weltweit zugelassen und der Zulassungsantrag zur Behandlung von Psoriasis und juveniler rheumatoider Arthritis ist eingereicht. Unsere Wissenschaftler entwickeln weitere Biologika einschliesslich ABT-874, die einen neuen Ansatz nehmen, indem Sie auf Interleukin-12 und Interleukin-23 abzielen." Studienhintergrund und -ergebnisse 180 Patienten mit mässiger bis schwerer Psoriasis wurden in eine 12- wöchige, doppelblinde, placebokontrollierte Studie aufgenommen. Die Patienten wurden gleichmässig sechs Behandlungsgruppen randomisiert zugeteilt: eine einzelne, subkutane 200 mg Injektion ABT-874 in Woche null; 100 mg jede zweite Woche über 12 Wochen; 200 mg wöchentlich über vier Wochen; 200 mg jede zweite Woche über 12 Wochen; 200 mg wöchentlich über 12 Wochen oder Placebo. Der primäre Endpunkt war der Anteil der Patienten, die eine 75%ige Verbesserung des Grades und der Schwere der Hautveränderungen über 12 Wochen erzielten, wobei die Messung mittels des Psoriasis Area and Severity Index (PASI) erfolgte. Mindestens 90 Prozent der Patienten erreichten in der Woche 12 einen PASI 75 in allen ABT-874-Behandlungsgruppen ausser der Einzeldosisgruppe (200 mg in Woche null). (Die Ergebnisse der einzelnen Gruppen waren jeweils 63 Prozent, 93 Prozent, 90 Prozent, 93 Prozent bzw. 90 Prozent gegenüber 3 Prozent in der Placebogruppe; p<0,001 für alle Gruppen.) Auch erreichte in denselben vier Behandlungsgruppen über die Hälfte der Patienten eine 90%ige Verbesserung im Bereich der Hautabheilung (die Ergebnisse betrugen jeweils 17 Prozent, 53 Prozent, 63 Prozent, 77 Prozent bzw. 53 Prozent gegenüber 0 Prozent in der Placebogruppe; p<0,001 für alle Gruppen ausser der Einzeldosisgruppe, 200 mg in Woche null). In der Fortsetzung der Phase-2-Studie wurde die Therapie mit ABT-874 bei den Patienten eingestellt, die den primären Endpunkt erreichten. Die Aufrechterhaltung des PASI-Erfolgs wurde bis zum Ende von Woche 48 beurteilt. Im folgenden werden die Ergebnisse der ersten 24 Wochen berichterstattet. Die Ergebnisse nach 24 Wochen zeigten, dass ein erheblicher Prozentsatz der Patienten, die den PASI 75 Erfolg im aktiven Therapiearm erzielten, einen Erfolg von >/=PASI 50 aufrechterhalten konnten. In den fünf ABT-874 Dosierungsgruppen waren die Ergebnisse jeweils wie folgt: 68 Prozent (13 von 19 Patienten), 71 Prozent (20 von 28), 81 Prozent (22 von 27), 89 Prozent (25 von 28) und 85 Prozent (23 von 27). Als häufigste unerwünschte Ereignisse wurden Reaktionen an der Injektionsstelle, Nasopharyngitis (Entzündung von Nase und Rachen), Infektionen der oberen Luftwege und Kopfschmerzen beobachtet. Abbotts in der Entwicklung befindliche biologische Arzneimittel, einschliesslich ABT-874, sind so gestaltet, dass sie gezielt die für die entzündliche Reaktion verantwortlichen Proteine hemmen. Ausser für immunvermittelte Krankheiten forscht Abbott auch nach biologischen Therapien für Krebs und Alzheimer. ABT-874 ist ein vollständig humaner monoklonaler Antikörper, der so entwickelt wurde, dass er gegen Interleukin-12 und Interleukin-23 gerichtet ist und diese neutralisiert, zwei Proteine, die mit der entzündlichen Reaktion bei Psoriasis und anderen Autoimmunerkrankungen in Zusammenhang gebracht werden. Abbott plant, die Phase-III-Psoriasisstudien mit dem Wirkstoff ABT-874 gegen Ende dieses Jahres zu beginnen. Abbotts Engagement auf dem Gebiet der Immunologie Abbott konzentriert sich auf die Entdeckung und Entwicklung von innovativen Behandlungsformen für immunologische Erkrankungen. Das 1989 in Worcester, Massachussetts (USA) gegründete Abbott Bioresearch Center ist eine Forschungseinrichtung von Weltklasse, die Forschung und Entwicklung von biologischen Therapien unterstützt. Abbott Biotechnology Limited, das Anfang des Jahres in Barceloneta, Puerto Rico (USA) eröffnet wurde, ist die Hauptproduktionsstätte für Abbotts Anti-TNF-Therapien und eines der weltweit grössten Zentren für die Produktion von monoklonalen Antikörpern. Informationen zu Abbott Abbott ist ein globales und breitgefächertes Unternehmen im Gesundheitsbereich, das sich mit der Entdeckung, Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von pharmazeutischen Produkten, Klinikprodukten, medizinischer Ernährung, Geräten und Diagnostika beschäftigt. Das Unternehmen beschäftigt derzeit 65.000 Mitarbeiter und vermarktet seine Produkte in mehr als 130 Ländern. Pressemitteilungen und andere Informationen von Abbott sind auf der Webseite des Unternehmens unter http://www.abbott.com zu finden. Webseite: http://www.abbott.com ots Originaltext: Abbott Laboratories Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Für internationale Medien, Tracy Sorrentino, +1-847-937-8712; oder für amerikanische Medien, Liz Shea, +1-847-935-2211; oder für Finanz, John Thomas, +1-847-938-2655, alle tätig für Abbott

Das könnte Sie auch interessieren: