BKW Energie AG

Vorausinformation Geschäftsjahr 2013
Starke operative Leistung - hohe Rückstellungen und Wertberichtigungen nötig

Bern (ots) - Die BKW-Gruppe hat in einem äusserst anspruchsvollen wirtschaftlichen und regulatorischen Umfeld im vergangenen Geschäftsjahr operativ ein sehr gutes Betriebsergebnis von rund 500 Mio. CHF erzielt. Im Rahmen des Jahresabschlusses 2013 müssen jedoch aufgrund der Verzerrungen auf dem Strommarkt bedeutende Rückstellungen und Wertberichtigungen auf Produktionsanlagen vorgenommen werden. Dies führt dazu, dass für das Geschäftsjahr 2013 mit einem Reinverlust in der Bandbreite von -200 bis -250 Mio. CHF gerechnet werden muss. Ohne diese Sonderbelastungen wird für das Geschäftsjahr 2013 ein Reingewinn von rund 150 Mio. CHF erwartet.

BKW erzielt im Geschäftsjahr 2013 einen konsolidierten Umsatz von rund 2'700 Mio. CHF, 5% weniger als im Vorjahr. Die Geschäftsentwicklung war geprägt von einem sehr anspruchsvollen Marktumfeld, tiefen Strompreisen und dem nach wie vor starken Franken. Die BKW rechnet mit einem sehr guten bereinigten Betriebsergebnis vor Abschreibungen und Wertminderungen (EBITDA) von rund 500 Mio. CHF und einem bereinigten Betriebsergebnis (EBIT) von rund 300 Mio. CHF. Das Umfeld und die Rahmenbedingungen auf dem Energiemarkt bleiben weiterhin äusserst anspruchsvoll. Sie beeinflussen die gegenwärtige und zukünftige Ertragslage der BKW. Im Rahmen der Abschlussarbeiten hat die BKW die Werthaltigkeit ihrer Produktionsanlagen überprüft. Aufgrund der Einschätzung der zukünftigen Marktverhältnisse wird die BKW entsprechende Rückstellungen für belastende Energiebezugsverträge und Wertberichtigungen auf Produktionsanlagen im In- und Ausland vornehmen. Betroffen sind vor allem neuere Anlagen, unabhängig von Technologie und Standort. Die Bereinigungen belasten das Betriebsergebnis mit rund -500 Mio. CHF. Der ausgewiesene EBITDA wird bei rund 300 Mio. CHF, der ausgewiesene EBIT bei -150 bis -200 Mio. CHF erwartet. Nach Berücksichtigung der Steuereffekte wird mit einem erwarteten ausgewiesenen Reinverlust von -200 bis -250 Mio. CHF gerechnet.

Die vorliegende Abschätzung gilt vorbehältlich weiterführender Erkenntnisse im Rahmen der Abschlussarbeiten und der Überprüfung seitens der externen Revisionsstelle.

Aufgrund des guten bereinigten Jahresergebnisses von rund 150 Mio. CHF wird der Generalversammlung vom 9. Mai 2014 eine stabile Dividende von 1.20 CHF vorgeschlagen.

Die BKW wird im Hinblick auf die künftige Marktpositionierung die Vorteile der vertikalen Integration mit der Präsenz in allen Wertschöpfungsstufen der Energieversorgung weiter nutzen und sich mit dem Ausbau neuer Geschäftsfelder im Dienstleistungsbereich breiter abstützen.

Die vorliegende Medienmitteilung ersetzt die geplante Medienmitteilung zur Vorausinformation vom 26. Februar 2014. Detailliertere Informationen zum Geschäftsjahr 2013 werden zusammen mit dem Jahres- und Finanzbericht 2013 der BKW-Gruppe am 26. März 2014 im Rahmen der Jahresmedienkonferenz präsentiert.

Die in diesem Text geäusserten Erwartungen und vorausschauenden Aussagen beruhen auf Annahmen und sind Risiken und Unsicherheiten unterworfen. Die tatsächlichen Ergebnisse können von den in diesem Text geäusserten Erwartungen und vorausschauenden Aussagen abweichen. Dieser Text erscheint in deutscher, französischer, englischer und italienischer Sprache. Massgebend ist die deutsche Version.

Termine

Jahresmedienkonferenz für das Geschäftsjahr 2013 : 26. März 2014

Generalversammlung: 9. Mai 2014

Halbjahresbericht Geschäftsjahr 2014: 11. September 2014

Kontakt:

Antonio Sommavilla, Tel. nr: 058 477 51 07
antonio.sommavilla@bkw.ch


Weitere Meldungen: BKW Energie AG

Das könnte Sie auch interessieren: