BKW Energie AG

Kernkraftwerk Mühleberg
Beginn der ordentlichen Jahresrevision

Bern (ots) - Die BKW AG hat das Kernkraftwerk Mühleberg (KKM) am 5. August 2012 planmässig für die jährlich wiederkehrenden Revisionsarbeiten und die Auswechslung von Brennelementen abgeschaltet. Die Revision dauert rund vier Wochen. Mit Blick auf den Langzeitbetrieb führt die BKW verschiedene wichtige Erneuerungs- und Unterhaltsarbeiten durch.

In der vergangenen Betriebsperiode von Ende September 2011 bis Anfang August 2012 spies das KKM brutto 2'935 Mio. kWh während 7'594 Betriebsstunden CO2-freien Strom ins BKW-Netz ein. Das gute Resultat ist auf die präventive Instandhaltung und kontinuierliche Modernisierung sowie auf den optimierten Brennstoffeinsatz zurückzuführen. Das KKM leistete erneut einen bedeutenden Beitrag an die Aufrechterhaltung der Versorgungssicherheit in der Nordwestschweiz.

Schwerpunkte der Revision Schwerpunkte der Jahresrevision 2012 bilden umfangreiche Wiederholungsprüfungen und Inspektionen im und am Reaktordruckbehälter mit dem Einsatz von qualifizierten Prüfsystemen. Sechs der 57 Steuerstabantriebe werden ersetzt. Ein Reaktorumwälzpumpenmotor wird ausgetauscht und ein Hauptkühlwasserpumpenmotor revidiert. Mit der Erneuerung der Antriebssysteme der beiden Speisewasserpumpen und der entsprechenden Messstellen wird die Anlage in diesem Bereich auf den neusten Stand der Technik gebracht. Die Wiederholungsprüfungen im Bereich der Elektrotechnik (Instrumentierung, Reaktorschutz, Leittechnik des Notsystems SUSAN), der Teilersatz der Notstrombatterien beim SUSAN und Tests bei der alternativen Notstromversorgung sind Teile eines Instandhaltungs- und Kontrollzyklus und dienen der zusätzlichen Sicherheit der Anlage. An zahlreichen weiteren Anlageteilen werden die jährlichen Kontroll- und Unterhaltsarbeiten vorgenommen.

In diesem Jahr erfolgt der Austausch von 32 der total 240 Brennelemente. Die präventiv wiederkehrenden Revisions- und Prüfarbeiten im Bereich der Sicherheitssysteme, der Turbinen- und Generatorgruppen und der elektrischen Schutz- und Regelsysteme sowie an den Transformatoren werden ebenfalls durchgeführt. Während den Arbeiten werden die 330 Mitarbeitenden der BKW von rund 650 externen Fachkräften aus der Region sowie dem In- und Ausland unterstützt.

Kontakt:

Media Communications
Sebastian Vogler
Tel. 031 330 51 07



Weitere Meldungen: BKW Energie AG

Das könnte Sie auch interessieren: