BKW Energie AG

Wiederholung des nationalen Schulprojekts
Beginn des Projekts "Eiger-Klima-Schulen" 2011

Bern (ots) - Zur Bewältigung der über Erwarten grossen letztjährigen Nachfrage startet heute die Wiederholung des nationalen Projekts «Eiger-Klima-Schulen» am unteren Grindelwaldgletscher. Bis Mitte Oktober werden rund 1'500 Oberstufenschülerinnen und -schüler aus der deutschen, französischen und italienischen Schweiz anlässlich des eineinhalbtägigen Lernerlebnisses mit den sicht- und greifbaren Folgen des Klimawandels vertraut gemacht. Getragen wird das Projekt von namhaften Klima- und Pädagogik-Fachleuten, insbesondere von der Universität Bern und der Erziehungsdirektion des Kantons Bern, von klimabewussten Unternehmungen wie SBB, Jungfraubahnen, COOP, Mammut, Mobiliar und BKW FMB Energie AG sowie von den Gemeinden Grindelwald und Lauterbrunnen.

Die starke Nachfrage nach dem "Lernerlebnis Klimawandel" im vergangenen Jahr - von den 5'000 Angemeldeten konnte nur knapp die Hälfte berücksichtigt werden - zusammen mit den überaus positiven Rückmeldungen von Lehrpersonen und Schülern veranlasste die Organisatoren zur Wiederholung des Projektes in diesem Jahr. Für das diesjährige Projekt sind 63 Klassen aus der Deutschschweiz, 5 Klassen aus der französischsprachigen Schweiz und 2 Klassen aus dem Tessin angemeldet.

Geleitet durch eine Fachperson wandern die Schülerinnen und Schüler am ersten Nachmittag zum Eigersturz und Gletschersee am Unteren Grindelwaldgletscher. Frühmorgens am zweiten Tag steht die Gletscher- und Eiswelt sowie die Problematik des Auftauens des Permafrostes auf dem Jungfraujoch auf dem Programm. Anschliessend werden im Anblick des stark schwindenden Eigergletschers persönliche Schlussfolgerungen und Handlungserkenntnisse erarbeitet.

/

Begleitung von Schulklassen bei der Projektarbeit - Einladung an Medienschaffende Wir bieten Medienschaffenden die Möglichkeit, Schülerinnen und Schüler bei der Projektarbeit zu begleiten, und zwar auf Anmeldung an folgenden Terminen: - Mittwoch, 10. August 2011 Treffpunkt (bei Anreise mit Zug): Bahnhof Grindelwald, 12:39 Uhr Treffpunkt (bei Anreise mit PW): Pfingsteggbahn um 12:50 Uhr

Donnerstag, 11. August 2011 um 07:15 Uhr, Treffpunkt: Bahnhof Grindelwald Grund - oder Termin nach Vereinbarung

Kontakt:

Sebastian Vogler
info@bkw-fmb.ch
031 330 51 07



Weitere Meldungen: BKW Energie AG

Das könnte Sie auch interessieren: