BKW Energie AG

BKW FMB Energie AG Begleitgruppe Mühleberg-Ersatz/ Intensiver Energiedialog fortgesetzt

Bern (ots) - Die BKW FMB Energie AG (BKW) hat sich heute zum vierten Mal mit der von ihr eingeladenen, politisch und gesellschaftlich breit abgestützten Kantonalen Begleitgruppe zum Thema "Ersatz des Kernkraftwerks Mühleberg" (EKKM) getroffen. Diskutiert wurden die Möglichkeiten einer nur auf erneuerbare Energien basierenden Energieversorgung und die Bedeutung der Kernenergie sowie der Versorgungssicherheit für die Wirtschaft. Die Sitzungsteilnehmer wurden zudem informiert über den aktuellen Stand des Projektes EKKM, über die Resultate des Gutachtens des Eidgenössischen Nuklearsicherheitsinspektorats ENSI zum Rahmenbewilligungsgesuch sowie über die Informationsgrundsätze der BKW im Hinblick auf die Konsultativabstimmung vom 13. Februar 2011, bei der die Bevölkerung des Kantons Bern sich über das Projekt EKKM äussern wird. Die Kantonale Begleitgruppe dient als Gesprächsforum und Dialogpartnerin der BKW. Sie soll während der Projektierungsarbeiten EKKM im Grundsatz zweimal pro Jahr zusammentreten. Ziel ist die Information über den Projektstand, über verschiedene Aspekte der Kernenergie und den Verlauf des Verfahrens betreffend des im Dezember 2008 beim Bundesamt für Energie eingereichten Rahmenbewilligungsgesuchs sowie die Entgegennahme von Beurteilungen und Anregungen. Die Kantonale Begleitgruppe setzt sich aus Exponenten der im bernischen Grossen Rat in Fraktionsstärke vertretenen Parteien sowie aus Exponenten der Standortregion und der grossen Wirtschafts- und Umweltverbände zusammen. Geführt wird sie vom Verwaltungsratspräsidenten der BKW, Urs Gasche, und von Marc-Alain Affolter, der die Privatwirtschaft im BKW-Verwaltungsrat vertritt. Die Kantonale Begleitgruppe trifft keine Entscheide und ihre Mitglieder werden durch die Mitwirkung nicht gebunden. Kontakt: BKW FMB Energie AG Media Communications Antonio Sommavilla Tel. 031 330 51 07

Weitere Meldungen: BKW Energie AG

Das könnte Sie auch interessieren: