BKW Energie AG

Energie International & Handel: Bündelung der internationalen Windaktivitäten in neue Geschäftseinheit

    Bern (ots) - Die BKW FMB Energie AG (BKW) bündelt ihre internationalen Windaktivitäten per 1. Januar 2011 in eine eigens dafür geschaffene Geschäftseinheit "Wind International". Mit der Bündelung wird dem breiten Engagement der BKW in diesem Bereich Rechnung getragen und die Effizienz der Geschäftsprozesse erhöht. Bis Ende 2010 wird die installierte Leistungskapazität von heute 71 auf rund 200 MW erhöht, wofür  Investitionen von rund 400 Mio. CHF beschlossen sind. Ziel der BKW ist es, in den nächsten Jahren  ihre Position als führende Schweizer Windenergieproduzentin noch weiter zu stärken und ein ausländisches Windportfolio von rund 750 MW aufzubauen. Die dafür vorgesehene Investitionssumme beträgt insgesamt knapp 2 Mrd. CHF. Zu diesem Zweck ist sie sowohl in Deutschland (juwi-Gruppe) als auch in Italien (Fortore Energia S.p.A.) strategische Partnerschaften eingegangen. In diesem Zusammenhang kooperiert die BKW auch mit Energie Wasser Bern. - Mit der juwi-Gruppe wird die BKW in Deutschland mehrere Windparks mit einer Gesamtleistung von 200 MW realisieren. Ein erstes Projekt konnte bereits letztes Jahr in Landkern im Bundesland Rheinland-Pfalz fertig gestellt werden. In Bockelwitz, Sachsen betreibt die BKW bereits seit 2008 einen Windpark. - In Italien beteiligt sich die BKW mit 33% an einer neu gegründeten Gesellschaft Fortore Wind. Die Gesellschaft plant, in Apulien bis 2016 Windparks mit einer Gesamtleistung von rund 600 MW zu errichten. Ende 2009 hat die BKW zudem die Projektgesellschaft Volturino Wind S.r.l. erworben, deren Ziel es ist, in Volturino Windkraftanlagen mit einer Leistung von 25 MW zu betreiben. - Im Rahmen des Gemeinschaftsunternehmen HelveticWind werden die BKW und Energie Wasser Bern ein Windkraftportfolio von 100 MW realisieren. Die Partner haben in Deutschland bereits einen ersten Windpark erworben. Der Park Sendenhorst mit einer Leistung von 14.5 MW ist seit 2005 in Betrieb und befindet sich in der Nähe der Stadt Münster in Nordrhein-Westfalen. Bei den genannten Partnerschaften stehen Onshore-Windkapazitäten im Fokus. Um konkrete  Bau- und Betriebserfahrungen mit der zukunftsträchtigen Offshore-Technologie zu erwerben, hat die BKW jüngst auch eine kleine Beteiligung am Windparkprojekt Borkum West II erworben. Die Führung der neuen Geschäftseinheit "Wind International", die innerhalb des Geschäftsbereichs Energie International und Handel angesiedelt ist, wird von Philippe Künzi wahrgenommen.

Kontakt:
Antonio Sommavilla, Tel. 031 330 51 07; e-mail
antonio.sommavilla@bkw-fmb.ch



Weitere Meldungen: BKW Energie AG

Das könnte Sie auch interessieren: