BKW Energie AG

BKW FMB Energie AG: Halbjahresergebnis 2006 - Ertragsstarkes erstes Semester

Bern (ots) - Die BKW-Gruppe kann auf ein ertragsstarkes erstes Semester 2006 zurückblicken. Die BKW konnte ihre Marktposition weiter ausbauen und das Halbjahresergebnis trotz abschwächender Sondereffekte im Vergleich zum Vorjahr verbessern. Die konsolidierte Gesamtleistung erhöhte sich im ersten Semester um 21.4% auf 1'156.4 Mio. CHF. Der Gewinn betrug 155.3 Mio. CHF, was gegenüber dem Vorjahr einer Zunahme von 8.1% entspricht. Zur Geschäftsentwicklung haben sowohl das Vertriebsgeschäft in der Schweiz, Italien und Deutschland als auch die Erhöhung des Umsatzes aus den Handelsgeschäften beigetragen. Die operative Ertragskraft, das Betriebsergebnis vor Abschreibungen (EBITDA), erhöhte sich um 83.5% auf 376.2 Mio. CHF. Der Elektrizitätsabsatz wurde im ersten Halbjahr 2006 gegenüber der gleichen Periode des Vorjahres um 0.3% auf 9'688 GWh gesteigert. Diese Zunahme ist auf den Ausbau der Marktposition im Heimmarkt und im Vertrieb International zurückzuführen. Das Handelsgeschäft verringerte sich zwar im Vergleich zum Vorjahr um 15.0% von 3'601 GWh auf 3'060 GWh. Trotz geringerer Absatzmenge verzeichnete der Handel aber eine preisbedingte Umsatzsteigerung von 24.1% auf 281.7 Mio. CHF. Die Stromabgabe im Vertrieb International konnte in den grenznahen Märkten Italien und Deutschland im Betrachtungszeitraum um 12.1% auf 2'256 GWh erhöht werden. Dank günstiger Marktentwicklung verbesserte der Vertrieb International seinen Umsatz deutlich um 54.2% auf 232.3 Mio. CHF. Der Vertrieb Schweiz erhöhte seinen Absatz gegenüber dem letzten Jahr um 6.5% auf 3'817 GWh und verzeichnete eine leichte Umsatzsteigerung von 4.1% auf 460.9 Mio. CHF. Die Stromerzeugung verzeichnete im ersten Semester 2006 im Vergleich zur Vorjahresperiode eine Erhöhung von 4'513 auf 4'743 GWh. Diese Zunahme ist insbesondere auf die höhere Erzeugung bei den Kernkraftwerken zurückzuführen. Der erfreuliche Geschäftsgang im Energiegeschäft vermochte die unterdurchschnittliche Entwicklung der Finanzmärkte im ersten Halbjahr nicht ganz zu kompensieren. Weitere Einflussfaktoren sind die Sondereffekte aus der Neubeurteilung der Rückstellung für belastende Energiebeschaffungsverträge und der Erstbewertung der onyx Energie Mittelland AG. Unter Berücksichtigung dieser Sondereffekte konnte die BKW-Gruppe - nach Abzug von Steuern - das Halbjahresergebnis im Vergleich zum ersten Semester 2005 um 8.1% auf 155.3 Mio. CHF steigern. Der gute Geschäftsgang des ersten Halbjahres lässt für das laufende Geschäftsjahr ein klar höheres Betriebsergebnis (EBITDA) als 2005 erwarten. Das Finanzergebnis dürfte unter demjenigen des Vorjahres liegen. Die BKW erwartet, dass der Jahresgewinn den Vorjahreswert leicht übertreffen dürfte. ots Originaltext: BKW FMB Energie AG Internet: www.presseportal.ch Kontakt: BKW FMB Energie AG Viktoriaplatz 2 3000 Bern 25 Tel.: +41/31/330'51'07 Fax: +41/31/330'57'90 E-Mail: info@bkw-fmb.ch

Weitere Meldungen: BKW Energie AG

Das könnte Sie auch interessieren: