BKW Energie AG

90 Prozent mehr Windstrom vom Mont-Crosin BE: Berner Regierungsrätin Egger Botschafterin für Windenergie

90 Prozent mehr Windstrom vom Mont-Crosin BE: Berner Regierungsrätin
Egger Botschafterin für Windenergie
Die Berner Regierungsraetin Barbara Egger, links, und der Praesident des schweizerischen Windkraftwerks Juvent auf dem Mont Crosin im Berner Jura, Martin Pfisterer, praesentieren am Mittwoch, 19. Juni 2002 vor dem BKW FMB Energie AG Hauptsitz in Bern die Taufurkunde der Modellturbine, hinten, welche sie auf den Namen "Barbara" getauft haben und ...
Bern (ots) - Die Stromproduktion des grössten schweizerischen Windkraftwerks JUVENT SA auf dem Mont-Crosin im Berner Jura weist seit Anfang Jahr eine im Vergleich zur Vorjahresperiode um 90 Prozent höhere Stromproduktion aus. Vor dem Hauptsitz der federführenden BKW FMB Energie AG in Bern wurde aus diesem Anlass vorübergehend eine rund sieben Meter hohe massstabgetreue Modell-Windturbine aufgestellt. Die Modellturbine, die mit Blick auf die anstehende Strommarktöffnung neue Windstromkunden werben soll, wurde als „Botschafterin sinnvoller landschaftsverträglicher Windenergienutzung in der Schweiz" von Regierungsrätin Barbara Egger, der neuen Energiedirektorin des Kantons Bern, und von JUVENT-Präsident Martin Pfisterer auf den Namen „Barbara" getauft. Die während den letzten fünf Monaten von der JUVENT SA produzierte einheimische Windenergie von 2,5 Mio. Kilowattstunden stellt einen Rekordwert dar. Diese Energiemenge nimmt sich einerseits zwar bescheiden aus im Vergleich mit der Produktion von Wasser- und Kernkraftwerken. Sie entspricht anderseits aber etwa der Hälfte aller in der Schweiz produzierten Sonnenenergie (Fotovoltaik). Das Windkraftwerk auf Mont-Crosin ist damit die bedeutendste Produktionsanlage für neue erneuerbare Energien unseres Landes. Zurückzuführen ist die Produktionssteigerung auf die guten Windverhältnisse und auf die seit letztem November von der BKW FMB Energie AG in Betrieb genommenen zwei zusätzlichen Hochleistungsturbinen. Diese beiden je 850 Kilowatt starken Windturbinen haben dank neuester Technologie und optimalen Standorten einen überproportional hohen Produktionsbeitrag geleistet. Das Windturbinen-Modell wird nur wenige Tage am Viktoriaplatz in Bern aufgestellt bleiben. Anschliessend wird es wieder im Berner Jura den Beginn des gut vier Kilometer langen Erlebnispfades markieren, der bis heute von über 300'000 Besuchern zwischen dem Windkraftwerk Mont-Crosin und dem Sonnenkraftwerk Mont Soleil begangen worden ist. Anmeldungen für geführte Besichtigungen sind zu richten an Besucherinformation, c/o BKW FMB Energie AG, Telefon 031 330 53 04, vormittags. ots Originaltext BKW FMB Energie AG Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Windkraftwerk JUVENT SA c/o BKW FMB Energie AG Viktoriaplatz 2 3000 Bern 25 Tel. +41/(0)31/330'51'07 Fax +41/(0)31/330'57'90

Weitere Meldungen: BKW Energie AG

Das könnte Sie auch interessieren: