HEV Schweiz

HEV Schweiz: Preise für Wohneigentum stabil

Zürich (ots) - Der HEV Schweiz und Fahrländer Partner fühlen dem Immobilienmarkt halbjährlich auf den Puls. Im Zentrum stehen die von Experten erwarteten Preisbewegungen. Die Werte des zweiten Quartals 2015 geben ein Stimmungsbild der Branche. Beim Wohneigentum deuten die Zahlen auf seitwärts tendierende Preise hin.

Der Preiserwartungsindex HEV-FPRE zeigt, wie sich die Preise in verschiedenen Segmenten nach Ansicht der befragten Immobilienprofis entwickeln werden. Zu den Befragten gehören 638 Immobilienentwickler, -treuhänder, -makler und Hypothekargeber aus allen Regionen der Schweiz.

Da es sich um die erste Messung in der Ära mit Negativzinsen handelt, interessierten die Erwartungen der Immobilienprofis zur weiteren Preisentwicklung diesmal besonders. Beim Wohneigentum wird von stabilen Preisen ausgegangen. Optimisten und Pessimisten halten sich in der Frage zur erwarteten Preisentwicklung schweizweit die Waage. Ende 2014 waren die Einschätzungen skeptischer. Damals wurde in den meisten Regionen von sinkenden Preisen im Wohneigentumssegment ausgegangen.

7 weitere Grossregionen verfügbar unter

http://www.fpre.ch/de/07_immou/2015_2Q_Preiserwartungsindizes_HEV_FPRE.xlsx

Quelle: HEV Schweiz/FPRE

Ein direkter Bezug zwischen den zum Vorjahr leicht optimistischeren Preiserwartungen der Befragten und den Negativzinsen ist nicht möglich. Für eine Analyse der Gründe müssten vertieftere Befragungen stattfinden. Die Stimmungslage auf den Wohneigentumsmärkten hat sich aufgrund der Nationalbankentscheide aber zumindest nicht verschlechtert.

Kontakt:

HEV Schweiz
Ansgar Gmür, Direktor HEV Schweiz
Tel.: +41/44/254'90'20
Mobile: +41/79/642'28'82
E-Mail: info@hev-schweiz.ch



Weitere Meldungen: HEV Schweiz

Das könnte Sie auch interessieren: