HEV Schweiz

HEV Schweiz: Hauseigentümerverband enttäuscht über Ablehnung seiner Volksinitiative

Zürich (ots) - Die Wirtschafts- und Abgabekommission des Nationalrates lehnte die HEV-Initiative "Sicheres Wohnen im Alter" mit 14 zu 12 Stimmen ab. Anders als der Ständerat will die Kommission der Volksinitiative keinen Gegenvorschlag gegenüberstellen. Sie empfiehlt dem Nationalrat mit 14 zu 10 Stimmen bei 2 Enthaltungen, auf den Gesetzesvorschlag des Ständerats nicht einzutreten. Der Hauseigentümerverband Schweiz bedauert, dass die knappe Mehrheit der Nationalratskommission die Probleme der geltenden Wohneigentumsbesteuerung nicht angehen will. Der HEV Schweiz hält an seiner Initiative fest.

Die Volksinitiative möchte die gröbsten Mängel im heutigen System beseitigen. Das geltende System der Wohneigentumsbesteuerung wird vor allem bei älteren Wohneigentümern als belastend und ungerecht empfunden. Sie haben vielfach im Laufe der Zeit gespart und würden gerne im Hinblick auf ein schuldenfreies Wohnen im Alter ihre Hypothekarverschuldung reduzieren. Das geltende System der Eigenmietwertbesteuerung bestraft jedoch das Abzahlen von Schulden. Die Besteuerung eines fiktiven Einkommens, dem keine abzugsfähigen Schulden mehr gegenüberstehen, wird zur Belastung. Dies gilt umso mehr, wenn die Rentenentwicklung mit den Eigenmietwerterhöhungen nicht mehr Schritt hält. Rentner stehen unter dem Damoklesschwert stetiger Eigenmietwerterhöhungen. Die Volksinitiative des HEV Schweiz will daher Wohneigentümern ab Erreichen des Rentenalters die Möglichkeit einräumen, für die Aufhebung der Eigenmietwertbesteuerung unter Verzicht der Schuldzinsabzüge zu optieren.

Der Hauseigentümerverband bedauert die ablehnende Haltung der Nationalratskommission zu seiner Volksinitiative. Es ist aus Sicht des Hauseigentümerverbandes unverständlich, dass Stockwerkeigentümer und Hauseigentümer weiterhin vom Fiskus dafür bestraft werden sollen, dass sie ihre Schulden abzahlen wollen.

Es liegt nun am Nationalrat, das Wohneigentum als "unbelastete" Altersvorsorge zu ermöglichen und die Volksinitiative des Hauseigentümerverbandes zu unterstützen - oder ihr zumindest einen Gesetzesvorschlag entgegenzusetzen, der die berechtigten Anliegen der Initiative aufnimmt.

Kontakt:

HEV Schweiz
Ansgar Gmür, Direktor HEV Schweiz
Tel.: +41/44/254'90'20
Mobile: +41/79/642'28'82
Monika Sommer, stv. Direktorin HEV Schweiz
Mobile: +41/79/515 65 53

E-Mail: info@hev-schweiz.ch



Weitere Meldungen: HEV Schweiz

Das könnte Sie auch interessieren: