HEV Schweiz

Der HEV Schweiz fordert die Überprüfung der Strompreise

    Zürich (ots) - Der Hauseigentümerverband ist besorgt über die angekündigten Strompreiserhöhungen. Er unterstützt und begrüsst die von der Politik und der Wirtschaft verlangten Überprüfungen.

    Die Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer sind - gleichermassen wie die Mieterinnen und Mieter - von den angekündigten Strompreiserhöhungen sehr direkt betroffen. Das Ausmass der Erhöhungen im Vorfeld einer sich abzeichnenden Rezession verlangt dringend nach einer Überprüfung durch die zuständigen Organe. Insbesondere die unabhängige Elektrizitätskommission (ELCOM) muss ihre Aufsichtspflicht sofort wahrnehmen und gegebenenfalls Gegensteuer geben.

    Der Hauseigentümerverband begrüsst die Gespräche zwischen Wirtschaft und Politik einerseits und der Stromwirtschaft anderseits. Er steht den sich abzeichnenden freiwilligen Beschränkungen der Elektrizitätsunternehmen positiv gegenüber. Es gilt, in angemessener Weise auf die verschiedenen Interessen Rücksicht zu nehmen und im Interesse einer positiven Entwicklung der schweizerischen Volkswirtschaft Mass zu halten. Der Hauseigentümerverband wird sich dementsprechend aktiv in die Diskussion und Meinungsbildung einbringen.

ots Originaltext: HEV Schweiz
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
HEV Schweiz
Eva Näf, Rechtskonsulentin HEV Schweiz
Tel.:    +41/44/254'90'20

Ansgar Gmür, Direktor HEV Schweiz
Tel.:    +41/44/254'90'20
Mobile: +41/79/642'28'82
E-Mail: info@hev-schweiz.ch



Weitere Meldungen: HEV Schweiz

Das könnte Sie auch interessieren: