HEV Schweiz

HEV Schweiz - Weitere unnötige Verteuerung der Wohnkosten

    Zürich (ots) - An seiner Sitzung vom 18. Oktober 2006 liess der Bundesrat eine weitere, unverhältnismässige Verteuerung der Wohnkosten zu und hiess den Antrag der Privatversicherer, die Elementarschadenversicherung in der Hausratsversicherung per 1. Januar 2007 massiv zu verteuern, gut. Dies, ohne die relevanten Spitzenverbände vorher angehört zu haben.

    Der Hauseigentümerverband Schweiz zeigt sich über diesen Regierungsentscheid ausserordentlich enttäuscht. Der Bundesrat ermöglicht damit einen weiteren  Preisschub zulasten der Konsumenten. Hauseigentümer und Mieter sehen sich ab 1. Januar 2007 mit einer Erhöhung des Selbstbehalts beim Hausrat um CHF 300.--  auf CHF 500.-- bzw. bei den Gebäuden mit einer Verfünffachung des bisherigen Selbstbehalts konfrontiert. Hinzu kommt eine Erhöhung der Prämien.

    Die Schweizerische Versicherungsbranche begründet die Erhöhungsanträge mit den Unwetterschäden aus dem Jahr 2005, deren Kosten die vorhandene Versicherungsdeckung erheblich überschritten haben sollen. Der Hauseigentümerverband Schweiz kritisiert diese Erhöhungen, da davon auszugehen ist, dass die regelmässigen Gewinne der Vorjahre, als keine aussergewöhnlichen Unwetter zu verzeichnen waren, das Schadensjahr 2005 hinreichend zu decken vermögen. Zudem muss es doch der Sinn und Zweck einer Versicherung sein, dass sie für Schäden aufgrund aussergewöhnlicher Vorfälle aufzukommen hat, ohne dass die Versicherten diese umgehend mit teuren Aufschlägen „büssen" müssen. So sehen auch die kantonalen Gebäudeversicherungen, welche Schäden in ähnlichem Umfang zu bewältigen hatten, mehrheitlich von einer Erhöhung der Selbstbehalte oder Prämien ab. Insofern scheint der heutige Bundesratsentscheid übereilt und nicht nachvollziehbar.

    Der Hauseigentümerverband Schweiz (www.hev-schweiz.ch) ist die Dachorganisation der schweizerischen Wohneigentümer; der Zusammenschluss von 280'000 Personen. Er setzt sich auf allen Ebenen konsequent für die Förderung und Erhaltung des Haus-, Wohnungs- und Grundeigentums in der Schweiz ein.

ots Originaltext: HEV Schweiz
Im Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
HEV Schweiz

Ansgar Gmür, lic.oec.
Direktor  
Tel.:    +41 44 254 90 20
Mobile: +41 79 642 28 82

Roman Obrist, lic. iur.
Rechtskonsulent  
Tel.: +41 44 254 90 20

E-Mail: info@hev-schweiz.ch



Weitere Meldungen: HEV Schweiz

Das könnte Sie auch interessieren: