Sucht Schweiz / Addiction Suisse / Dipendenze Svizzera

Sucht Info Schweiz : Mit Boby den Kindern aus alkoholbelasteten Familien eine Stimme geben

Lausanne (ots) - In der Schweiz wachsen mehrere zehntausend Kinder mit einem alkoholabhängigen Elternteil auf. Sie stehen mit ihren Sorgen oft alleine da, und das Leiden begleitet sie häufig ihr Leben lang. Mit der Unterstützung von Sucht Info Schweiz sollen Angebote für Kinder und für deren alkoholabhängige Eltern ausgebaut und besser zugänglich gemacht werden. Sucht Info Schweiz will mit einer Aktion am Postschalter breite Bevölkerungskreise für diese Thematik sensibilisieren.

Sucht Info Schweiz schätzt, dass mehrere zehntausend Kinder in der Schweiz in einer alkoholbelasteten Familie aufwachsen. Gerade die Kinder sind von den Auswirkungen besonders betroffen, welche eine Alkoholabhängigkeit auf die Familienatmosphäre hat. Das Zusammenleben ist häufig geprägt von Spannungen und Instabilität. Die Kinder fühlen sich einsam und unsicher, und viele glauben, selbst am Alkoholproblem ihrer Mama oder ihres Papa schuld zu sein. Oft übernehmen sie mehr Verantwortung als sie ihrem Alter entsprechend tragen können.

Leiden auch im Erwachsenenalter Die Herausforderungen einer solchen Kindheit hinterlassen häufig auch schmerzhafte Spuren im Erwachsenenleben. Rund ein Drittel der Kinder aus alkoholbelasteten Familien entwickeln später selber eine Suchterkrankung, und auch für psychische Schwierigkeiten wie Ängste und Depressionen sind sie besonders gefährdet. Um diesen Teufelskreis zu durchbrechen, engagiert sich Sucht Info Schweiz seit mehreren Jahren für diese jungen Menschen und ihre Eltern, die häufig selber in grossen Nöten sind. Denn nur wenn Kinder aus alkoholbelasteten Familien mit ihren Fragen und Problemen nicht allein gelassen werden, kann es ihnen gelingen, eine autonome und gesunde Persönlichkeit zu entwickeln.

Isolation durchbrechen, Unterstützung anbieten Mit der Entwicklung von Informationsmaterial für Betroffene und für Fachleute, mit dem Kinderbuch über die Erfahrungen des kleinen Hundes Boby, dessen Herrchen unter einem Alkoholproblem leidet, und mit der fachlichen und finanziellen Unterstützung zum Erhalt und Ausbau von regionalen und kantonalen Hilfsangeboten hat Sucht Info Schweiz bereits wichtige Schritte unternommen. Auch die vor einigen Monaten lancierte Website www.mamatrinkt.ch und www.papatrinkt.ch trägt wesentlich dazu bei, Lücken im Hilfsangebot zu schliessen. Die Website ermöglicht einen leichten Zugang zu einfach verständlichen Informationen und zu Hilfsangeboten für betroffene Kinder und Jugendliche; zudem bietet ein Forum die Möglichkeit, Erfahrungen auszutauschen und Antworten auf dringende Fragen zu erhalten. Mit dieser Seite können auch Kinder erreicht werden von Eltern, die keine professionelle Unterstützung beanspruchen wollen.

Boby: eine Stimme für betroffene Kinder Sucht Info Schweiz will Eltern mit einem Alkoholproblem und ihre Kinder noch besser erreichen und ihnen den ersten Schritt aus der Isolation erleichtern. Boby, der kleine Hund aus dem Bilderbuch, will diese Angebote besser bekannt machen - in Form eines Schlüsselanhängers: Ab Montag, 21. November wird Boby an Postschaltern abgegeben und gibt dabei diesen Kindern eine Stimme. Denn es ist ein doppeltes Tabu, als Eltern alkoholabhängig zu sein. Aufgrund von Scham- und Schuldgefühlen verleugnen sie oft nicht nur ihre Krankheit, sondern auch deren Einfluss auf die Kinder.

Angebote ausbauen und bekannt machen Im Namen dieser Kinder bittet Boby Sie deshalb um Unterstützung: Da für diese Kinder, aber auch für Ihre Eltern, nicht genügend Angebote bestehen, müssen weitere Unterstützungsmöglichkeiten etabliert sowie die bestehenden ausgebaut und mit Kampagnen vermehrt bekannt gemacht werden. Betroffene Eltern und Kinder müssen schweizweit die Gelegenheit bekommen, sich aus ihrer Isolation zu befreien und Hilfe bei der Überwindung ihrer Schwierigkeiten zu erhalten. Sucht Info Schweiz wird Ihre Spende dafür einsetzen, dass möglichst viele Kinder in Ihrer Not nicht allein gelassen werden.

Danke für Ihre Grosszügigkeit! Sucht Info Schweiz ist auf Ihre finanzielle Unterstützung angewiesen, um Kindern aus alkoholbelasteten Familien sowie deren Eltern zu helfen. Spenden können Sie direkt auf unserer Website oder auf das Postkonto 10-261-7.

Umfassende Informationen zu Sucht Info Schweiz finden Sie auf unserer Website http://www.sucht-info.ch/

Die vorliegende Medienmitteilung finden Sie hier: http://www.sucht-info.ch/de/aktuell/pressemeldungen/

Kontakt:

Simon Frey
Mediensprecher
sfrey@sucht-info.ch
Tel.: 021 321 29 63



Weitere Meldungen: Sucht Schweiz / Addiction Suisse / Dipendenze Svizzera

Das könnte Sie auch interessieren: