Sucht Schweiz / Addiction Suisse / Dipendenze Svizzera

SFA : Clever Club - nach zehn Jahren kein bisschen müde: Neue kostenlose Telefonberatung für Mittagstische

    Lausanne (ots) - Das Präventionsprojekt für Mittagstische und Kindertagesstätten, Clever Club, umfasst für die Deutschschweiz neu einen kostenlosen telefonischen Beratungsdienst. Damit will die Schweizerische Fachstelle für Alkohol- und andere Drogenprobleme flexibler auf die Bedürfnisse der Betreuungsteams eingehen. Vor rund zehn Jahren entwickelt, ist die Nachfrage ungebrochen hoch: Auf spielerische Weise will der Clever Club mit pädagogischen Hilfsmitteln zur Gesundheitsförderung beitragen.

    "Wir wollen Kinder für die Herausforderungen des Alltags stark machen", bringt Dieter May die Absicht des Clever Clubs auf den Punkt. Mit Spielen für Kinder sowie Tipps für Betreuende fördert das pädagogische Hilfsmittel Clever Club die Entwicklung und Gesundheit von Kindern im Primarschulalter. Der Projektverantwortliche der Schweizerischen Fachstelle für Alkohol- und andere Drogenprobleme (SFA) kennt die Bedürfnisse der 7- bis 12-Jährigen aus den jährlich rund 100 Einsätzen an Mittagstischen. "Wer lernt, mit Problemen des Alltags umzugehen, greift später weniger zu psychoaktiven Substanzen, um diese zu lösen", erklärt Dieter May. Er berät die Betreuungsteams von Mittagstischen bei der Einführung des Clever Clubs und unterstützt die Verantwortlichen in ihrem Alltag mit den Kindern.

    Neue telefonische Beratung Das mit Spendengeldern finanzierte Projekt blickt auf eine zehnjährige, intensive Geschichte zurück. Die Nachfrage für eine professionelle Begleitung von Mittagstischen ist bis heute ungebrochen. Immer mehr Kinder nehmen an Mittagstischen teil, die Betreuungsteams ändern, neue Kinder kommen dazu, andere gehen. Dies stellt die Teams vor grosse Herausforderungen. "Die Kinder sind unterschiedlich alt, sie sind von verschiedener sozialer und ethnischer Herkunft", fasst Dieter May zusammen. Fragen stellen sich immer wieder neue, zumal es Kraft kostet, sich in den Kindergruppen durchzusetzen. Mit der neuen telefonischen Beratung beantwortet die SFA dringende Fragen rund um die Betreuung der Kinder an Mittagstischen und in Horten.

    Ziel des Clever Clubs Die häufig von privaten Vereinen oder Tagesstätten mit städtischem Auftrag geführten Mittagstische betreuen täglich bis zu 40 Kinder. Oft sind es Mütter, die abwechselnd die Verantwortung tragen. Die Mahlzeit ist rasch eingenommen und die Zeit bis zum Schulstart am Nachmittag ist lang. Hier setzt der Clever Club ein. Mit Rollenspielen, Hörspielgeschichten oder Zeichnungen kommen die Kinder mit Themen in Kontakt, welche für die Gesundheitsförderung und Prävention wichtig sind. Das pädagogische Hilfsmittel Clever Club steht den Mittagstischen kostenlos zur Verfügung. Dank Spendengeldern übernimmt die SFA auch die Kosten für die fachliche Begleitung bei der Einführung des Clever Clubs.

    Die neue Gratisnummer des Clever Clubs für die deutsche Schweiz lautet: 0800 800 980.

    Die SFA in Kürze Für die Schweizerische Fachstelle für Alkohol- und andere Drogenprobleme (SFA) steht der Schutz der Gesundheit im Zentrum. Die SFA will Probleme verhüten oder vermindern, die aus dem Konsum von Alkohol und anderen psychoaktiven Substanzen hervorgehen. Die SFA konzipiert und realisiert Präventionsprojekte, engagiert sich in der Gesundheitspolitik und der psychosozialen Forschung. Die SFA ist eine private, parteipolitisch unabhängige Organisation mit gemeinnützigem Zweck.

    Diese Medienmitteilung finden Sie auch auf der Internetseite der SFA: http://www.sfa-ispa.ch/index.php?IDtheme=64&IDcat24visible=1&langue=D

Kontakt:
Monique Helfer
Medienverantwortliche SFA
mhelfer@sfa-ispa.ch
Tel.: 021 321 29 74



Weitere Meldungen: Sucht Schweiz / Addiction Suisse / Dipendenze Svizzera

Das könnte Sie auch interessieren: