Groupe Mutuel

Groupe Mutuel: provisorische Ergebnisse 2011
107'000 neue Versicherte, gesteigerter Umsatz und nachhaltig solide Finanzlage

Martigny (ots) - Die Krankenversicherer der Groupe Mutuel verzeichnen 2011 erneut ein starkes Wachstum. Mit 107'000 Neukunden (OKP) per 1. Januar 2012 zählen die Groupe Mutuel-Krankenversicherer nun 1'172'000 Grundversicherte (2011: 1'065'000). Der Gesamtumsatz der obligatorischen Krankenpflegeversicherung (OKP) liegt bei 3,15 Milliarden Franken (2010: 2,66 Milliarden), im Zusatzversicherungsbereich beläuft er sich auf 591,3 Millionen Franken (2010: 524,9 Millionen). Das Gesamtergebnis im Bereich Gesundheit sollte knapp 100 Millionen Franken erreichen.

Starkes Wachstum und nachhaltig solide Finanzlage

Das markante Wachstum des Groupe Mutuel-Versichertenbestands geht mit einer langfristig soliden Finanzlage einher. Dank einer Reservequote in der Grundversicherung von über 15% können die Kranken-Versicherer der Groupe Mutuel für 2013 - gleich wie in den Vorjahren - eine vernünftige Prämienpolitik ins Auge fassen. Die gute finanzielle Ausgangslage im Bereich Gesundheit weist zudem darauf hin, dass keine Massnahmen zur Wiederaufstockung von Reserven zu treffen sind. 2011 hat sich der Umsatz im Bereich Grundversicherung (OKP) von 2,66 Milliarden Franken auf 3,15 Milliarden erhöht, was einem Anstieg von 18,5% entspricht. Bei den privaten Zusatzversicherungen (VVG) ist der Umsatz um 12,7% auf 591,3 Millionen Franken gestiegen (2010: 524,9 Millionen).

Groupe Mutuel Unternehmen

Das Umfeld für die Unternehmensversicherungen ist weiterhin sehr wettbewerbsintensiv. Unternehmen, die sich für eine Versicherung in den Bereichen Krankentaggeld-, Erwerbsausfall- oder Unfallversicherung interessieren, achten auf besonders vorteilhafte Tarife. Das führt sowohl in wirtschaftlicher Hinsicht als auch in Hinblick auf die Qualität der Dienstleistungen zu starker Konkurrenz. Die Groupe Mutuel bietet äusserst effiziente Leistungen zu vernünftigen Preisen, insbesondere dank «Corporate Care», ihrem Gesamtkonzept zur Unterstützung der Kundenunternehmen bei der betrieblichen Gesundheitsförderung und dem Absenzenmanagement. 2011 beläuft sich der Umsatz im Bereich Krankentaggeld auf 152,2 Millionen Franken (2010: 150,2 Millionen Franken), im Bereich Unfallversicherung auf 84,2 Millionen Franken.

Berufliche Vorsorge: steigender Umsatz

Auch die Groupe Mutuel Vorsorge GMP und die Walliser Vorsorge, die beiden beruflichen Vorsorgestiftungen, verzeichnen eine gesunde Finanzlage, was dem ausgezeichneten Asset Management und einer gut durchdachten Anlagepolitik zuzuschreiben ist. Der Umsatz beider Stiftungen beträgt 123 Millionen Franken (2010: 121,5 Millionen Franken) und die Bilanzsumme für beide Stiftungen erreicht über eine Milliarde Franken. Der Deckungsgrad liegt bei 109,4% für die Walliser Vorsorge und 106,6% für die Groupe Mutuel Vorsorge GMP - ausgezeichnete Ergebnisse angesichts der geringen Renditen auf den Finanzmärkten.

Lebensversicherung

Der Umsatz der Groupe Mutuel Leben GMV AG ist 2011 um 10,3% auf 68,4 Millionen Franken gestiegen (2010: 62 Millionen Franken). Dank des sorgfältigen Portfoliomanagements und der dynamischen Verkaufspolitik der Gesellschaft ist die finanzielle Situation der Groupe Mutuel Leben GMV AG trotz instabiler Finanzmärkte solid.

Innovationsgeist: KidsProtect und Legis sehr gefragt

Im Jahr 2011 hat die Groupe Mutuel zwei Produkte auf den Markt gebracht: die Versicherung KidsProtect, dank der Eltern von krebserkrankten Kindern während fünf Jahren finanziell unterstützt werden, und Legis, Rechtsschutzversicherung für Privatpersonen mit einzeln abschliessbaren oder kombinierbaren Varianten. Diese beiden Versicherungsmodelle entsprechen offensichtlich einem Bedürfnis, denn innert sechs Monaten haben fast 10'000 Personen die Versicherung KidsProtect abgeschlossen und rund 11'000 Personen die Versicherung Legis. Ausserdem wurde KidsProtect beim Innovationswettbewerb der Schweizer Assekuranz, der vom Fachmagazin «Schweizer Versicherung» verliehen wird, mit dem 2. Preis ausgezeichnet.

Zahlreiche neue Arbeitsplätze

Der Zuwachs um 300'000 neue Versicherte in den letzten drei Jahren wirkt sich positiv auf die Arbeitsplätze innerhalb der Groupe Mutuel aus: 2011 wurden schweizweit über 200 Arbeitsplätze geschaffen. Allein in den letzten zwei Jahren (Personalbestände 1.1.2010 - 1.1.2012) lag die Anzahl neu geschaffener Arbeitsplätze bei rund 260. Damit ist die Gesamtstellenzahl der Groupe Mutuel auf 1'757 gestiegen, davon über 1'000 im Wallis (519 in Martigny und 484 in Sitten), 168 im Waadtländer Hauptort Lausanne, 248 in Villars-sur-Glâne/Freiburg und 182 in Zürich-Oerlikon. Hinzu kommen die Mitarbeitenden der 33 Regionalagenturen in den grössten Schweizer Städten. Gesamthaft arbeiten rund 400 Mitarbeitende, also 23% des Personalbestands, in Teilzeit. Ausserdem hat die Groupe Mutuel von der Stadt Sitten ein Grundstück von 13'000 Quadratmetern in der Nähe des Bahnhofs erworben und wird dort in den nächsten Jahren ein neues ServiceCenter bauen.

Hinweis für die Redaktionen:

Der Jahresbericht 2011 der Groupe Mutuel wird im April veröffentlicht.

Kontakt:

Yves Seydoux
Leiter Unternehmenskommunikation Groupe Mutuel
Groupe Mutuel
Rue du Nord 5
1920 Martigny
Tel.: +41/58/758'39'15
Fax: +41/58/758'31'29
Mobile: +41/79/693'25'64
E-Mail:yseydoux@groupemutuel.ch
Internet: www.groupemutuel.ch


Das könnte Sie auch interessieren: