Groupe Mutuel

Groupe Mutuel: Ausgezeichnetes Resultat und starkes Wachstum 2003

Martigny (ots) - Für das Jahr 2003 kann die Groupe Mutuel eine erfreuliche Erfolgsbilanz sowohl im Versicherungsbereich Gesundheit als auch in der Lebens- und Unternehmensversicherung vorweisen. In der Krankenversicherung verzeichnet der zusammengefasste Versichertenbestand eine bedeutende Zunahme um 82'000 Neumitglieder (+13,9%). Diese Entwicklung unterstreicht die Attraktivität und Leistungsfähigkeit der Krankenversicherer und Mitglieder der Groupe Mutuel. Auf der Ergebnisseite können die obligatorische Krankenpflege-versicherung, die Unfallversicherung und die privaten Zusatzversicherungen einen Gesamtnettoüberschuss von 114,4 Millionen Franken erwirtschaften, der die finanzielle Sicherheit der verschiedenen Unternehmen stärkt. Der Umsatz im Bereich Gesundheit erreichte 1,9 Milliarden Franken - eine Steigerung um 228 Millionen im Vergleich zum Vorjahr. Parallel dazu konnten die Verwaltungskosten pro Versicherten um 5,6% gesenkt werden. Auch die Gesellschaften der Bereiche Lebensversicherung und Unternehmens-versicherung haben ebenfalls mit einem ausgezeichneten Ergebnis abgeschlossen. Die 17 Mitgliedskrankenkassen der Groupe Mutuel, Association d'assureurs, setzen ihr Wachstum fort. Die Gesamtversichertenzahl ist von 592'000 Anfang letzen Jahres auf 674'000 Versicherte per 1. Januar 2004 gestiegen. Dieses Wachstum erklärt sich einerseits durch den Beitritt von zwei neuen Versicherern aus der Deutschschweiz, aber vor allem durch das eigene Wachstum. So haben die Kranken- und Unfallversicherung Panorama (Zürich) und Easy Sana (Kilchberg/ZH, vormals Betriebskrankenkasse Chocoladenfabriken Lindt & Sprüngli AG), rund 25'000 bzw. 1'500 neue Versicherte mitgebracht. Der wesentliche Teil des Wachstums, nämlich 55'500 neue Versicherte, ist hingegen das Ergebnis der kommerziellen Dynamik der Mitgliedskassen, die besonders in der Deutschschweiz auf heute 240'000 Versicherte (oder 35% des Gesamtbestandes) zulegen konnten. Um diese Expansion zu unterstützen, wird die Groupe Mutuel Ende Mai 2004 ihr neues Verwaltungszentrum in Zürich-Oerlikon eröffnen. Als erfreuliches Resultat dieser dynamischen Entwicklung des Versichertenportefeuilles konnte die Groupe Mutuel im vergangenen Jahr rund 100 Arbeitsplätze schaffen. Sie beschäftigt heute 1'090 Mitarbeiter in den verschiedenen Tätigkeitsbereichen. Verbesserung der Finanz- und Managementperformance Das Geschäftsvolumen im Bereich Gesundheit der Groupe Mutuel hat im Jahr 2003 1,9 Milliarden Franken erreicht - eine Steigerung um 228 Millionen (+13,7%) im Vergleich zu 2002. Das Ergebnis schliesst mit einem Überschuss von 114,4 Millionen Franken ab, davon 76,8 Millionen in der obligatorischen Krankenpflegeversicherung und 37,6 Millionen bei den privaten Zusatzver-sicherungen und dem Bereich Unfall. Nach Zuweisung dieses Überschusses 2003 erreichen die Eigenmittel der Krankenversicherer und Mitglieder der Groupe Mutuel insgesamt 422 Millionen Franken oder 22,4% des Prämienvolumens. Was die obligatorische Krankenpflegeversicherung anbelangt, liegt die Eigenmittelquote bei 16,1%, was es erlaubt, die Anforderungen des Bundes in Bezug auf die finanzielle Sicherheit zu erfüllen, die einen Mindestsatz von 15% verlangen. Die für 2003 erhaltenen ausgezeichneten Resultate kommen so durch ihren dämpfenden Effekt auf zukünftige Prämienanpassungen den Versicherten zugute. Auch bei der Managementperformance konnten 2003 Verbesserungen erzielt werden, dies sowohl im Bereich Human Resources, bei den Investitionen in Technologie wie auch bei den Arbeits-prozessen. Dadurch konnten die Verwaltungskosten pro Versicherten im Bereich Kranken-versicherung um 5,6% im Vergleich zum Vorjahr gesenkt werden. In der obligatorischen Krankenpflegeversicherung machen sie damit nur 6,1% der Gesamtausgaben aus. Der Grossteil der Ausgaben - also 93,9% - besteht aus den zugunsten der Versicherten gezahlten Leistungen. Wachstum bei Unternehmensversicherung und Lebensversicherung Die Groupe Mutuel, Association d'assureurs, ist auch in den Bereichen Lebensversicherung und berufliche Vorsorge tätig. Die Groupe Mutuel Vie GMV SA hat im Jahr 2003 ein starkes Wachstum erzielt: So stieg das Prämienvolumen von 22,1 auf 30,1 Millionen Franken - eine Zunahme um 36,2%. Der Gewinn beläuft sich auf 2,4 Millionen Franken und die Bilanzsumme verzeichnet einen Zuwachs von 57% auf 81 Millionen Franken. Im Bereich Unternehmensversicherung hat die Groupe Mutuel Vorsorge ihren Umsatz und ihre Bilanzsumme innert vier Jahren mehr als verdoppeln können. Im Jahr 2003 stieg das Prämien-volumen auf rund 22 Millionen Franken (+16,2% im Vergleich zu 2002); die Bilanz konnte um 22,3% auf 145,5 Millionen Franken zulegen. Bei der Walliser Vorsorge wuchs der Umsatz auf 29,5 Millionen Franken (+8,8%) und die Bilanzsumme auf 260 Millionen Franken (+7,9%). Die finanzielle Lage der beiden Vorsorgeeinrichtungen ist somit ausgezeichnet, denn bei beiden liegt der Deckungsgrad bei über 100 %. Die Groupe Mutuel, die vor kurzem ihr 10-jähriges Bestehen gefeiert hat, wird auch in Zukunft ihre erfolgreiche Weiterentwicklung fortsetzen und dabei Schwerpunkte auf Innovation und Leistungsverbesserungen setzen. ots Originaltext: Groupe Mutuel Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch Kontakt: André Grandjean Mitglied der Geschäftsleitung Tel. +41/27/720'32'00

Das könnte Sie auch interessieren: