Migros-Genossenschafts-Bund

Migros: Sarah Kreienbühl wird oberste Personal- und Kulturprozent-Chefin

Sonova Group Weiterer Text über ots und www.presseportal.ch/de/nr/100000968 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Migros-Genossenschafts-Bund"

Zürich (ots) - Unter der Leitung von Andrea Broggini hat die Verwaltung des Migros-Genossenschafts-Bundes (MGB) an ihrer Sitzung vom 29. Juni 2017 Sarah Kreienbühl (46) zur neuen Vorsteherin des Departements HR, Kulturelles & Soziales, Freizeit und zum Mitglied der Generaldirektion des MGB ernannt. Damit tritt sie am 1. Januar 2018 die Nachfolge von Fabrice Zumbrunnen an, der zum gleichen Zeitpunkt seine neue Funktion als Präsident der Generaldirektion MGB übernehmen wird.

Sarah Kreienbühl studierte Angewandte Psychologie an der Universität Zürich und arbeitete während fünf Jahren als Psychologin bei der Swissair im Bereich der Selektion von Piloten und Flugverkehrsleitern. Anschliessend war sie als Beraterin bei Amrop International tätig, einem weltweit auf die Besetzung von Führungskräften spezialisierten Unternehmen. Später baute sie bei der im Bereich Laborautomation führenden internationalen Tecan Group als Mitglied der Geschäftsleitung und Personalchefin eine globale HRM-Struktur auf.

Seit 2004 ist die schweizerisch-französische Doppelbürgerin für die Sonova AG tätig, in der Schweiz auch durch ihre Kernmarke Phonak bekannt. Beim Weltmarktführer für Hörlösungen mit über 14'000 Mitarbeitenden, weltweit 60 Niederlassungen und 2,4 Milliarden Franken Umsatz ist Sarah Kreienbühl seither Mitglied der Konzernleitung und verantwortlich für das HRM. Sie baute für die ganze Gruppe erfolgreich eine globale HRM-Strategie auf sowie ein wegweisendes, integriertes und softwarebasiertes Managementsystem mit gruppenweit einheitlichen Prozessen, Standards und Messkriterien. Vor fünf Jahren übernahm sie zusätzlich die Leitung der Unternehmenskommunikation, zu der die Media Relations und die interne Kommunikation, das Corporate Branding sowie die Corporate Social Responsibility gehören. Zudem ist sie im Stiftungsrat der karitativen "Hear the World Foundation", die bedürftigen Kindern weltweit das Hören ermöglicht.

"Die Migros hat ihren über 100'000 Mitarbeitenden gegenüber eine bedeutende Verantwortung. Sie ist die grösste private Arbeitgeberin der Schweiz und hat als weltweit einziges Unternehmen ein Kulturprozent, mit dem jedes Jahr für über 120 Millionen Franken soziale und kulturelle Projekte finanziert werden. Deshalb hat die Besetzung des Departements HR, Kulturelles & Soziales, Freizeit grösste Relevanz. Sarah Kreienbühl bringt alle Voraussetzungen für eine optimale Leitung mit", freut sich Andrea Broggini. "Sie kennt im Personalbereich sowohl die Unternehmensseite wie auch diejenige der Personalvermittlung und hat ausserdem relevante Veränderungsprojekte erfolgreich geführt."

Herbert Bolliger, bis Ende Jahr noch Präsident der Generaldirektion MGB, ist überzeugt, dass Sarah Kreienbühl "nicht nur alle notwendigen fachlichen Kompetenzen mitbringt, sondern auch die Migros-Werte hochhalten und sich dank ihrer langjährigen Erfahrung in einem weltweit tätigen Unternehmen rasch in der komplexen Migros-Gruppe zurechtfinden wird".

Für Fabrice Zumbrunnen, designierter Präsident der Generaldirektion MGB, war für die Neubesetzung neben den fachlichen und sozialen Fähigkeiten auch entscheidend, dass seine Nachfolgerin über die notwendigen digitalen Kompetenzen verfügt. "Sarah Kreienbühl wird dank ihrer Führungskompetenz, ihrer profunden Fachkenntnisse und ihres ausgeprägten unternehmerischen Denkens das Departement erfolgreich führen und eine wichtige Rolle in der digitalen Transformation der Migros einnehmen", sagt Fabrice Zumbrunnen.

Communiqué-Text, Lebenslauf und ein reprofähiges Bild können unter https://www.migros.ch/de/medien.html heruntergeladen werden.

Kontakt:

Monica Glisenti, Leiterin Direktion Corporate Communications MGB,
Tel. 079 218 91 59, monica.glisenti@mgb.ch



Weitere Meldungen: Migros-Genossenschafts-Bund

Das könnte Sie auch interessieren: