Migros-Genossenschafts-Bund

Migros eröffnet die 100. Fitnessanlage

Ein Dokument

Zürich (ots) - Am 20. Januar 2017 eröffnet ACTIV FITNESS, ein Tochterunternehmen der Migros Zürich das 41. Fitness-Studio. Es ist die zweite Anlage in Genf. Mit dieser Neueröffnung betreibt die Migros insgesamt 100 Fitnessanlagen und unterstreicht damit ihr Engagement im Bereich der Gesundheit. Mit 20 Prozent Marktanteil und nahezu 200'000 Mitgliedern ist die Migros der klare Marktleader im Schweizer Fitnessmarkt und als einziges Unternehmen in allen drei Landesteilen mit Fitnessanlagen präsent.

Vor rund zehn Jahren gab es erst 16 Fitnessparks bei der Migros-Gruppe. Im 2007 akquirierte die Genossenschaft Migros Zürich die ACTIV FITNESS AG mit damals neun Studios und die Genossenschaft Migros Aare stieg in ihrem Genossenschaftsgebiet in das Start-up FlowerPower Fitness & Wellness AG mit damals zwei Standorten in Biel und Aarau ein. In den Folgejahren investierten auch die Genossenschaften Luzern, Ostschweiz und Basel und expandieren seitdem mit ihren jeweiligen Fitness-Tochterformaten in ihrem Wirtschaftsgebiet.

«Jetzt, zehn Jahre später feiern wir die 100. Migros Fitnessanlage. Für uns bedeutet dies ein Meilenstein in der strategischen Expansion. Damit kommen wir unserem Ziel der schweizweiten Präsenz langsam näher», äussert sich Marcus Schwedhelm, Leiter Bereich Freizeitanlagen bei der Direktion Koordination Klubschulen/Freizeitanlagen des Migros-Genossenschafts-Bundes erfreut.

Die 100 Fitnessanlagen der Migros-Genossenschaften:

Marke                  Anzahl Migros-Genossenschaft

Fitnesspark            17     Aare, Basel, Luzern, Ostschweiz, Waadt,
                              Zürich

ACTIV FITNESS          41     Zürich, Tessin (Franchise)

FlowerPower Finest
Fitness & Wellness     12     Aare

ONE Training Center    10     Luzern

MFIT                   10     Ostschweiz

Migros Fitnesscenter   1      Basel

Aquaparks:             3
-Bernaqua, Säntispark         Aare, Ostschweiz
-Vitam (Frankreich)           Migros France

ELEMENTS (Deutschland) 6      Zürich

Total                  100 

Die verschiedenen Marken gehören alle zum Intercity-Verbund der Migros Fitness-, Wellness-, Aquaparks. Mit der Intercity-Card, dem General-Abonnement für Bewegung und Gesundheit, können die Mitglieder im gesamten Verbund trainieren. Mehr unter intercity-card.ch.

Migros fördert die Gesundheit der Menschen noch stärker

Das Thema Gesundheit ist seit langem im Leitbild der Migros-Gruppe verankert. Mit ihren Fitness- und Wellness-Zentren, Entspannungskursen, ihrer Kompetenz im Ernährungsbereich, Beiträgen in den Migros Medien und ihrem betrieblichen Gesundheitsmanagement verfolgt Migros seit mehreren Jahren eine umfassende Gesundheitsstrategie. Mit der neuen Gesundheitsinitiative "iMpuls", die Anfang Januar 2017 startete, wird die Gesundheit der Menschen mit inspirierenden Tipps und vielfältigen Angeboten noch stärker gefördert.

Freizeit- und Gesundheitszentren Migros: Ein M gesünder

Migros ist schon seit den 1970er-Jahren im Freizeitmarkt führend. Das heutige Angebot umfasst rund 150 gesundheitsfördernde Standorte in der ganzen Schweiz sowie in Deutschland und Frankreich. Neben 100 Fitness-, Wellness- und Aquaparks sorgen 36 Gesundheitszentren von Medbase und santémed für eine ganzheitliche Betreuung im medizinischen Bereich. Drei Sport- und neun Golfparks runden das vielseitige Freizeitangebot ab.

Mehr:

http://www.intercity-card.ch 
http://www.migros-impuls.ch 
http://www.activfitness.ch 

Links zu Bildmaterial:

http://media.migros.ch/images/2017/kraft.jpg 
http://media.migros.ch/images/2017/hallenbad.jpg 
http://media.migros.ch/images/2017/wave.jpg 

Kontakt:

Migros-Genossenschafts-Bund, Koordination
Klubschulen/Freizeitanlagen:
Ariane Lang, Projektleiterin Kommunikation, Tel. 044 277 27 67,
ariane.lang@mgb.ch



Weitere Meldungen: Migros-Genossenschafts-Bund

Das könnte Sie auch interessieren: