Migros-Genossenschafts-Bund

Migros ruft Babysocken mit aufgenähter Rassel zurück

Babysocken mit Rasselköpfchen. Weiterer Text über ots und www.presseportal.ch/de/nr/100000968 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Migros-Genossenschafts-Bund"

Zürich (ots) - Die Migros ruft die bunt geringelten Babysocken mit einem aufgenähten Plüschköpfchen aus Sicherheitsgründen zurück. Da sich das Plüschelement leicht von der Socke lösen kann, besteht die Gefahr, dass die kleine integrierte Rassel verschluckt werden kann.

Die bunten Babysocken in verschiedenen Grössen (Artikel-Nr. 8922.163) gibt es in den Farben Türkis, Pink und Grün mit den Plüschsujets Häschen, Frosch und einem Stern. Die aufgenähten Plüschelemente können leicht abgerissen werden, wodurch auch die kleine integrierte Rassel problemlos entfernbar wird. Diese Rassel ist ein verschluckbares Kleinteil; für das Baby besteht eine Erstickungsgefahr.

Die Migros bittet ihre Kunden, das Plüschelement auf den Socken aus Sicherheitsgründen zu entfernen. Selbstverständlich können die Babysocken, die erst seit Ende Januar 2016 im Verkauf sind, auch gegen Rückerstattung des Verkaufspreises von CHF 6.90 in die Migros-Filialen zurückgebracht werden.

Ein druckfähiges Produktfoto kann unter folgendem Link heruntergeladen werden: http://media.migros.ch/images/2016/babysocken.jpg

Kontakt:

Monika Weibel, Mediensprecherin MGB, Tel. 044 277 20 63,
monika.weibel@mgb.ch, www.migros.ch

Weitere Informationen für Kunden:
M-Infoline: Tel. 0800 84 08 48



Weitere Meldungen: Migros-Genossenschafts-Bund

Das könnte Sie auch interessieren: