Migros-Genossenschafts-Bund

Micarna-Gruppe: Auszeichnung als "Friendly Work Space"

Micarna-Gruppe: Auszeichnung als "Friendly Work Space"
Stefan Harder zeigt sich an der Preisverleihung in Bern erfreut über die erneute Auszeichnung der Micarna-Gruppe mit dem Qualitätslabel "Friendly Work Space". Weiterer Text über ots und www.presseportal.ch/de/nr/100000968 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei.... mehr

Zürich (ots) - "Friendly Work Space" (FWS) ist eine Auszeichnung für Unternehmen, die betriebliches Gesundheitsmanagement erfolgreich umsetzen. Die Gesundheitsförderung Schweiz anerkennt den Einsatz der Micarna-Gruppe für ihre Mitarbeitenden und zeichnet sie dafür erneut mit dem FWS-Label aus.

Das Gesundheitsmanagement liegt der Micarna-Gruppe am Herzen und ist entscheidend für den Unternehmenserfolg. Fragen der sozialen Nachhaltigkeit und des wirtschaftlich langfristig orientierten Erfolgs sind fester Bestandteil der Nachhaltigkeitsstrategie. Gerade in einer schnelllebigen, auf raschen Erfolg orientierten Wirtschaftswelt, braucht es eine Orientierung an langanhaltender Substanz. In der Produktion der Micarna-Gruppe gilt daher den Mitarbeitenden ein besonderes Augenmerk, denn sie sind das wichtigste Kapital.

Mitarbeitergesundheit und -partizipation Für die Verantwortlichen der Gesundheitsförderung Schweiz liegen die Stärken der Micarna-Gruppe unter anderem in der hohen Gewichtung der Mitarbeitergesundheit als Teil der Unternehmenskultur. Die Mitarbeiterpartizipation, das systematische Absenzenmanagement und die Erhebung der Ist-Situation haben in der diesjährigen Bewertung sehr gut abgeschnitten. Für diesen Einsatz zeichnet die Stiftung die Micarna-Gruppe erneut mit den Qualitätslabel «Friendly Work Space» aus.

Dem Human-Kapital Sorge tragen

Für Stefan Harder, Leiter HR der Micarna-Gruppe, ist die Auszeichnung eine Bestätigung für die, in der Unternehmenspolitik verankerten Bedeutung der Mitarbeitenden am nachhaltigen Unternehmenserfolg. «Die Mitarbeitenden sind in jedem Unternehmen, egal ob klein oder gross, die wertvollste Ressource, die man auch als Human Capital bezeichnet. Es ist darum entscheidend, dass jemand für dieses «Kapital» verantwortlich ist und dafür sorgt, dass für das Unternehmen und die Mitarbeitenden der grösstmögliche Nutzen entsteht.» Die wiederholte Auszeichnung mit dem Qualitätslabel «Friendly Work Space» beweist, dass die Micarna-Gruppe viel zur Gesundheitsförderung ihrer knapp 3000 Mitarbeitenden beiträgt. Bereits 2009 wurde die Micarna-Gruppe als eines der ersten Unternehmen überhaupt und als erster Betrieb der Fleischbranche mit dem FWS-Label ausgezeichnet.

Bazenheid, 30.10.2015

Kontakt:

Micarna SA
Roland Pfister,Leiter Kommunikation Gruppe, +41 (0)71 932 78 70,
roland.pfister@micarna.ch
9602 Bazenheid /1784 Courtepin
www.micarna.ch



Weitere Meldungen: Migros-Genossenschafts-Bund

Das könnte Sie auch interessieren: