Migros-Genossenschafts-Bund

Die Migros deklariert die Herkunft von Produkten aus israelischen Siedlungen

Zürich (ots) - Die Migros führt auch einige Produkte aus Israel in ihrem Sortiment. Ein Teil davon stammt aus palästinensischen Gebieten, die von Israel besiedelt sind, beispielsweise aus der Westbank oder aus Ostjerusalem. Diese Siedlungen sind gemäss Einschätzung der UNO und des Bundesrates völkerrechtlich illegal. In Zukunft soll die Herkunft dieser Produkte deklariert werden.

Bis anhin konnten unsere Kundinnen und Kunden nicht schlüssig feststellen, ob ein israelisches Produkt aus jenen Gebieten stammt. Die Migros möchte ihren Kundinnen und Kunden künftig dank einer klaren Deklaration mehr Transparenz bieten. Daher ist es das Ziel der Migros, besagte Waren künftig mit "Westbank, israelisches Siedlungsgebiet" oder "Ostjerusalem, israelisches Siedlungsgebiet" zu bezeichnen. Vorgesehen ist, dass die entsprechende Anpassung der Herkunftsdeklaration 2013 eingeführt wird. Dabei ist die Migros auf korrekte Informationen ihrer Lieferanten angewiesen.

Zürich, 29.5.2012

Kontakt:

Monika Weibel, Mediensprecherin MGB, Tel. 044 277 20 63,
monika.weibel@mgb.ch