Migros ruft gekochte Crevetten Tail-on zurück

Migros ruft gekochte Crevetten Tail-on zurück
Bild Crevetten Tail on

Zürich (ots) - Bei einer Migros internenStichprobenkontrolle der gekochten Crevetten Tail-on in 500 gr-Schalen (Art. Nr. 2514.008.000.00) wurden krankheitserregende Listerien nachgewiesen.

Aus Sicherheitsgründen ruft die Migros die gekochten Crevetten Tail-on in 500 gr-Schalen (Zuchtcrevetten aus Indonesien) zurück und fordert die Kunden auf, diese nicht mehr zu essen.

Listerien können gesundheitliche Konsequenzen haben. In Einzelfällen könnten nach dem Verzehr des fraglichen Produktes grippeartige Symptome (Fieber, Kopfschmerzen, Übelkeit) auftreten. Schwangere Frauen sowie Personen mit einem geschwächten Immunsystem, bei denen die beschriebenen Symptome erscheinen, empfehlen wir, einen Arzt aufzusuchen.

Die betroffenen Crevetten Tail-on, die in allen grösseren Filialen der Migros im Angebot waren, weisen folgende Datierungen auf: - verkaufen bis 19.02.2012, verbrauchen bis 20.02.2012 - verkaufen bis 20.02.2012, verbrauchen bis 21.02.2012 - verkaufen bis 21.02.2012, verbrauchen bis 22.02.2012 - verkaufen bis 22.02.2012, verbrauchen bis 23.02.2012 - verkaufen bis 23.02.2012, verbrauchen bis 24.02.2012

Die mit der erwähnten Datierung versehenen Crevetten können gegen Rückerstattung des Verkaufspreises in die Migros-Filialen zurückgebracht werden.

- Hinweis: Bildmaterial steht zum kostenlosen Download bereit unter: http://www.presseportal.ch/de/story.htx?firmaid=100000968 -

Zürich, 22. Februar 2012

Downloadbares Produktfoto unter www.migros.ch/medien

Kontakt:

Monika Weibel, Mediensprecherin MGB, Tel. 044 277 2063, 
monika.weibel@mgb.ch

Weitere Meldungen: Migros-Genossenschafts-Bund

Das könnte Sie auch interessieren: