Migros-Genossenschafts-Bund

Migros ruft Prosciutto cotto Gran Riserva zurück

Zürich (ots) - Das Kantonale Labor Zürich hat bei einer Stichprobenkontrolle des italienischen Kochschinken "Prosciutto cotto Gran Riserva" (Art. Nr. 2315.022.815.00) krankheitserregende Listerien nachgewiesen.

Aus Sicherheitsgründen ruft die Migros den Prosciutto cotto Gran Riserva zurück und fordert die Kunden auf, diesen Kochschinken nicht mehr zu essen. Listerien-Bakterien können gesundheitliche Konsequenzen haben. Schwangere Personen oder Personen mit einem geschwächten Immunsystem mit den Symptomen Fieber, Kopfschmerzen und Übelkeit, die vom fraglichen Schinken gegessen haben, sollten einen Arzt aufsuchen.

Prosciutto cotto Gran Riserva wird ausschliesslich in den Migros-Genossenschaften Basel, Aare, Luzern, Ostschweiz, Zürich und Waadt verkauft und kann gegen Rückerstattung des Verkaufspreises in die Filialen zurückgebracht werden.

Zürich, 4. August 2011

Downloadbares Produktfoto unter www.migros.ch/medien

Kontakt:

Monika Weibel, Mediensprecherin MGB, Tel. 044 277 2063,
monika.weibel@mgb.ch



Weitere Meldungen: Migros-Genossenschafts-Bund

Das könnte Sie auch interessieren: