Migros-Genossenschafts-Bund

Migros erhöht die Löhne um durchschnittlich 0.75 Prozent

    Zürich (ots) - Die Migros erhöht auf den 1. Januar 2010 die Löhne um 0.5 bis 1.0 Prozent. Die Gesamtlohnsumme der Migros wächst somit um rund 30 Millionen Franken.

    Die Migros-Gruppe hat mit ihren Sozial- und Vertragspartnern (Landeskommission der Migros-Gruppe, KV Schweiz und Metzgereipersonal-Verband der Schweiz) vereinbart, die Löhne per 1. Januar 2010 um 0.5 bis 1.0 Prozent zu erhöhen. Da die Teuerung Ende September 2009 (Referenzgrösse für die Lohnverhandlungen) - 0.9 Prozent betrug, stärkt die Migros mit der aktuellen Lohnrunde die Kaufkraft ihrer Mitarbeitenden um über 1.5 Prozent.

    Die Lohnerhöhungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erfolgen individuell nach Funktion und Leistung gemäss dem Entwicklungs- und Entlöhnungssystem der Migros (M-FEE: Mitarbeitende führen, entwickeln und entlöhnen).

    Mit diesem Lohnverhandlungsergebnis stellen die Migros und ihre Sozialpartner unter Beweis, was eine konstruktive und faire Sozialpartnerschaft auch unter schwierigen wirtschaftlichen Bedingungen zukunftsgerichtet für Mitarbeitende, Unternehmen und Wirtschaft zu leisten vermag.

    Zürich, 10. November 2009

Kontakt:
Migros-Genossenschafts-Bund
Urs Peter Naef, Mediensprecher Tel. 044 277 20 66,
urs-peter.naef@mgb.ch

Metzgereipersonal-Verband der Schweiz
Frau Giusy Meschi, Tel. 079 669 69 01

Landeskommission der Migros-Gruppe
Frau Manuela Bandello-Ritter, Tel. 044 278 52 59

Kaufmännischer Verband Schweiz
Frau Barbara Gisi, Tel. 044 283 45 45 oder 079 775 66 10



Weitere Meldungen: Migros-Genossenschafts-Bund

Das könnte Sie auch interessieren: