Migros-Genossenschafts-Bund

Migros nimmt Stellung zur Kritik des Bauernverbandes

    Zürich (ots) - Herbert Bolliger, Präsident der Generaldirektion des Migros-Genossenschafts-Bundes, hat in einem Zeitungsinterview explizit "die verkrusteten Strukturen    im Agrarbereich" angesprochen. Er hat dabei keine Kritik an den Bauern geübt. Die Migros ist erstaunt, dass der Schweizerische Bauernverband SBV diese Vorbehalte gegenüber den kostspieligen und schwerfälligen Verbandsstrukturen als mangelnden Respekt gegenüber den Bauern umdeutet. Die Migros und ihre Industriebetriebe pflegen eine vertrauensvolle und langfristig angelegte Partnerschaft mit den Schweizer Bauern. Durch hohe Investitionen  im Inland sichern sie den Absatz von landwirtschaftlichen Produkten aus der Schweiz und damit von Arbeitsplätzen in der Schweiz. Die Migros ist selbstverständlich gesprächsbereit. Wir haben keine Einwände, wenn ein bereits vereinbartes Treffen mit dem SBV vorgezogen werden soll.

    Zürich 17. April 2009

    Urs Peter Naef, Mediensprecher MGB, Tel. 044 277 20 66, urs-peter.naef@mgb.ch

Kontakt:
Urs Peter Naef, Mediensprecher MGB, Tel. 044 277 20 66,
urs-peter.naef@mgb.ch



Weitere Meldungen: Migros-Genossenschafts-Bund

Das könnte Sie auch interessieren: