Migros-Genossenschafts-Bund

Migros: Ausbau des Transports auf der Schiene

    Zürich (ots) - Die Migros denkt an die Umwelt und setzt bei ihren Lieferungen auf die Bahn. Im ersten Halbjahr 2008 steigerte sie die Bahntransporte um sechs Prozent. Der Transport auf der Strasse nahm um das gleiche Volumen ab.

    2400 Bahnwagen waren zwischen Januar und Juni 2008 mehr für die Migros unterwegs als im ersten Halbjahr 2007. Das entspricht einer Ladung von 36'000 Tonnen. Schon vor der Steigerung war die Migros die grösste Kundin der SBB Cargo. 2007 transportierte sie rund eine Million Tonnen an Gütern mit der Bahn. Nun will die Migros die umweltschonende Transportart weiter ausbauen.  "Wir haben vor, noch weitere Transporte von der Strasse auf die Schiene zu verlegen", erklärt Martin Huber, Projektleiter im Bereich Logistik Transport im Migros-Genossenschafts-Bund.

    Überdurchschnittlich gesteigert haben sich die Bahntransporte ab dem Migros-Verteilbetrieb Neuendorf (SO). Die Logistikplattform der Migros für Non-Food- und Near-Food-Artikel beliefert seit diesem Frühling die Genossenschaften Genf und Waadt ausschliesslich mit der Bahn. Weitere Regionen werden hinzukommen. Zugelegt hat auch die Riseria - das Industrieunternehmen der Migros, das für den Einkauf, die Verarbeitung und die Verpackung von Reis zuständig ist. Neu organisiert das Unternehmen mit Sitz in Taverne (TI) die Transporte ab Basel - wo die Schiffscontainer mit Reis ankommen - ins Tessin auf der Schiene. Und der abgepackte Reis wird wiederum mit der Bahn ins Migros Verteilzentrum Suhr (AG) geliefert.

Kontakt:
Martina Bosshard, Mediensprecherin MGB, Tel. 044 277 20 67,
E-Mail: martina.bosshard@mgb.ch