Migros-Genossenschafts-Bund

Die Migros eröffnet in Bern eine neues Restaurant-Konzept

    Zürich (ots) - «Sessibon»: Good food fast.

    Mit dem 19. Mai 2008 beginnt für die Migros-Gastronomie eine neue Ära. Im Berner Wankdorfquartier hat das erste «Sessibon» der Schweiz seine Türen geöffnet. Das Restaurant mit dem grossen Take Away-Angebot bietet alles, was der Gast heute erwartet: Eine schnelle Bedienung, Frische und Qualität, eine gepflegte Auswahl und faire Preise - in einem modernen Ambiente, das Eilige über Mittag ebenso ansprechen soll, wie Familien, Schüler und Senioren.

    Bern, 19. Mai 2008 - Der Alltag verläuft scheinbar immer schneller, kaum jemand findet mehr Zeit zum Geniessen, aber bewusst bekömmlich essen möchten trotzdem alle. Genau diesen Trend nimmt das neue Gastronomiekonzept der Migros auf. «Nehmen Sie es gemütlich. Oder einfach mit.» lautet das Motto des ersten Kleinrestaurants «Sessibon» mit Selbstbedienung der Migros an der Winkelriedstrasse in Bern, wo bisher ein Migros-Restaurant zu finden war. André Hüsler, Leiter Gastronomie der Migros Aare: "Durch das veränderte Verpflegungsverhalten der Leute geraten die klassischen Restaurants mehr und mehr unter Druck, weil ein neues Gesundheitsbewusstsein die Runde macht, das sich gastronomisch durchaus als "good food fast" umschreiben liesse.

    Modernes Design

    Ob einem Wellnesstrend folgend oder lieber traditionell, ob Sandwich, frisch gepresster Fruchtsaft, warmes Menu, Salat oder Kaffee mit Dessert, ob "über d'Gass" oder an einem gemütlichen Sitzplatz: Im «Sessibon» soll niemand zu kurz kommen, aber alle auf den Geschmack, bestimmt auch dank des generellen Rauchverbots. So unterschiedlich die Lokalgrösse auch sein wird, eines haben alle «Sessibon» gemeinsam: Neben dem regional angepassten Angebot dürfen die Gäste mit einer schnellen Bedienung rechnen.

    Im «Sessibon» erkennt der Fachmann die Handschrift des Zürcher Gestalters Peter Kern, der es versteht, modernes Design mit einer zeitlosen Inneneinrichtung zu kombinieren. Weshalb ausgerechnet der Standort Winkelried für diese Schweizer Premiere von Sessibon? Hüsler: "In erster Linie, weil in unmittelbarer Umgebung die Feusi ihren neuen Schultrakt in Betrieb nimmt und somit jeden Tag Hunderte von jungen Leuten sich verpflegen werden, in ebenso unmittelbarer Nähe. Kommt hinzu, dass die Küche und die Lüftung des Migros-Restaurants "Winkelried" in die Jahre gekommen und erneuerungsbedürftig sind."

    Geführt wird das erste «Sessibon» der Schweiz von Natasha Häfliger. Ihr stehen acht Mitarbeitende zur Seite. Weitere Eröffnungen von «Sessibons» in Romanshorn (TG) und in Lachen (SZ) folgen diesen Sommer resp. Herbst. In den nächsten fünf Jahren sollen schweizweit rund 20 Lokale mit jeweils 30 bis 150 Sitzplätzen eröffnet werden.

    Montag, 19. Mai 2008

Kontakt:
GENOSSENSCHAFT MIGROS AARE
Kommunikation + Kulturelles

thomas.bornhauser@gmaare.migros.ch
058 565 86 85
079 290 82 77



Weitere Meldungen: Migros-Genossenschafts-Bund

Das könnte Sie auch interessieren: