Migros-Genossenschafts-Bund

Die Migros baut die Führung im Internet-Geschäft aus

    Zürich (ots) - Die Migros baut die Führung im Internet-Geschäft aus

    Die Migros-Gruppe verkaufte 2007 online Waren und Dienstleistungen im Wert von 296 Millionen Franken. Das Geschäft drehte sich um Lebensmittel, Medienprodukte, Büroartikel, Reisen, Weiterbildung und Heizöl.

    Sämtliche Online-Shops der Migros entwickelten sich im Jahr 2007 erfreulich. Folgende Unternehmen sind im Internet-Geschäft tätig: Ex Libris, Hotelplan, Le Shop, Office World, Migrol und die Klubschule. 2007 betrug der Gesamtumsatz des Online-Geschäfts 296 Millionen Franken. Zum Vergleich: Im Jahr 2006 wies die Migros einen Online-Umsatz von 164 Millionen Franken aus. In dieser Zahl waren allerdings die Internet-Verkäufe der Migrol und der Klubschule noch nicht enthalten.

    Die Migros ist nicht nur der wichtigste Player im Online-Business, sie bietet auch die breiteste Produktpalette an. Äpfel, Joghurts, Body Lotions, Windeln, Bücher, DVDs, Ordner, Tanzkurse, Karibik-Reisen, Ferienwohnungen, Heizöl - diese Artikel und viele andere kann man jederzeit per Mausklick bei der Migros erwerben. Die Online-Shops der Migros arbeiten unabhängig und sind mit ihren eigenen Websites präsent. 2007 konnten sie ihre Spitzenposition im jeweiligen Markt weiter ausbauen.

    Ex Libris (www.exlibris.ch) hat 2007 den Bereich E-Commerce stark vorangetrieben. Mit einem Angebot von mehreren Millionen Produkten und Downloads gehört die Ex-Libris-Site zu den wichtigsten Portalen der Schweiz. Durchschnittlich besuchten 2007 mehr als 2,2 Millionen Personen pro Monat den Online-Shop.

    Bei Hotelplan (www.hotelplan.ch) geht die Tendenz immer mehr in Richtung Individualisierung. Der Kunde kann alle wichtigen Elemente für seine Ferien - wie Flug, Hotel und Mietwagen - einzeln buchen und nach Belieben zusammenstellen. Für die Schnäppchenjäger wurde der Last-Minute-Bereich neu gestaltet und erweitert. Interhome (www.interhome.ch) hat seine Website neu gestaltet; die Kunden profitieren nun von einer besseren Übersicht und zahlreichen Zusatzinformationen. Im 2007 buchten mehr als ein Viertel der Schweizer Kunden ihre Ferienwohnung übers Netz. Travelwindow (www.travel.ch) war erstmals im Ausland aktiv und realisierte rund 5000 Buchungen in über 50 Ländern.

    Le Shop (www.leshop.ch) profitiert davon, dass der Einkauf von Lebensmitteln im Internet boomt. Der führende Online-Supermarkt konnte den Umsatz im letzten Jahr um 43 Prozent steigern. Ausserdem kamen 47'500 Neukunden hinzu. Die Logistikzentren in Bremgarten (AG) und Ecublens (VD) liefen 2007 auf Hochtouren.

    Auch Office World (www.office-world.ch) legte im Internet stark zu. Das Online-Geschäft wuchs um über 22 Prozent. Die  erfreuliche Entwicklung ist auf die Sortimentserweiterungen in allen Produktbereichen - wie zum Beispiel bei den Tintenpatronen und Tonermodulen - sowie auf die technischen Verbesserungen bei der Suchfunktion zurückzuführen.

    Bei der Migrol (www.migrol.ch) finden die Heizöl-Kunden immer mehr Geschmack am Einkauf über das Netz. Diese Möglichkeit besteht seit Ende 2006 - unterdessen bestellen rund ein Fünftel der Kleinkunden ihr Heizöl online.

    Mit 121'000 Anmeldungen hat die Klubschule (www.klubschule.ch) 2007 den Online-Anmelderekord vom Vorjahr um 11,4 Prozent übertroffen. Die intensive Vermarktung der Angebote über Instrumente wie Newsletter und Teaser bilden die Grundlage für diesen Erfolg.

    Die Migros wird auch 2008 das beste Internet-Sortiment der Schweiz bieten und die Produkt-Palette weiter ausbauen. Auf www.migros.ch finden die Kundinnen und Kunden die verschiedenen Online-Shops und können sich über aktuelle Angebote informieren.

Kontakt:
Martina Bosshard, Mediensprecherin MGB, Tel. 044 277 20 67,
E-Mail: martina.bosshard@mgb.ch



Weitere Meldungen: Migros-Genossenschafts-Bund

Das könnte Sie auch interessieren: