Migros-Genossenschafts-Bund

Migros: Über 400'000 verkaufte M-Budget Mobile SIM-Karten

    Zürich (ots) - Das Interesse am M-Budget Mobile ist ungebrochen. Mehr als 400'000 Personen haben sich bereits für das Angebot der Migros entschieden, täglich kommen Hunderte von Neukunden dazu. Ein grosser Erfolg für das Prepaid-Produkt, das erst vor zwei Jahren lanciert worden ist.

    Rechtzeitig zum Zwei-Jahres-Jubiläum sprengt M-Budget-Mobile die 400'000er-Grenze. Das Prepaid-Angebot der Migros hat bei seiner Lancierung im September 2005 den Schweizer Mobilfunk-Bereich nachhaltig verändert. Die Preise aller Anbieter sind darauf stark gesunken. Der günstige Einheitstarif von M-Budget Mobile mit nur 33 Rappen pro Minute und 10 Rappen pro SMS bleibt das attraktivste Angebot im Schweizer Markt.

    Die Vorteile von M-Budget Mobile wurden im Verlauf des letzten zwei Jahre laufend ausgeweitet. Wer heute zu M-Budget Mobile wechseln will, kann seine alte Nummer mitnehmen. Und wer sich für ein neues Handy entscheidet, dem stehen gegenwärtig drei verschiedene Modelle zur Auswahl. Das Günstigste ist bereits für 39 Franken zu haben (inkl. SIM-Karte und einem Gesprächsguthaben von Fr. 15.-). Bequem können die Kunden ihr Gesprächsguthaben an jeder Migros-Kasse aufladen. Wer über eine Kreditkarte verfügt, kann dies auch auf der Website von M-Budget Mobile tun. Neu finden die Kunden die wichtigsten Informationen im Internet nicht mehr nur in den drei Landessprachen, sondern auch in Englisch, Spanisch, Portugiesisch, Türkisch, Serbokroatisch und Albanisch.

    Zum Jubiläum gibt es natürlich auch ein spezielles Angebot. Zwischen dem 1. September und dem 15. Oktober 2007 erhält jeder Neukunde - zusätzlich zu den üblichen 15 Franken Startkapital - ein Bonusguthaben von 30 Franken, verteilt auf drei Monate. Ausserdem verlost die Migros 22 Handys und 2'222 SIM-Karten.

    Weitere Informationen: www.m-budget-mobile.ch

    Zürich, 10. September 2007

Kontakt:
Monika Weibel, Mediensprecherin Migros, Tel. 044 277 20 63, E-Mail:
monika.weibel@mgb.ch



Weitere Meldungen: Migros-Genossenschafts-Bund

Das könnte Sie auch interessieren: