Migros-Genossenschafts-Bund

Migros: Strampeln fĂĽr einen guten Zweck

- Hinweis: Bildmaterial steht zum kostenlosen Download bereit unter: http://www.presseportal.ch/de/story.htx?firmaid=100000968 -

Zürich (ots) - Das Migros-Kulturprozent unterstützt mit der Aktion „Bike to Work 2007“ behinderte Kinder

Die Mitarbeitenden der Migros bewiesen im Juni trotz Regen und kühlen Temperaturen viel Sportlichkeit und Ausdauer. Sie radelten bei der diesjährigen Aktion „Bike to Work“ der IG Velo Schweiz insgesamt fast 200'000 Kilometer und erstrampelten so 20'000 Franken Spendengeld, welches das Migros-Kulturprozent anlässlich seines 50. Geburtstags zur Verfügung stellte. Die Migros unterstützt damit das Projekt „Behinderten-Tandem“ von Pro Infirmis, der Schweizer Organisation für behinderte Menschen.

Die Mitmach-Aktion „Bike to Work“ der IG Velo Schweiz für Betriebe und ihre Mitarbeitenden ging 2007 zum dritten Mal über die Bühne. Ziel der Aktion ist, dass mehr Pendlerinnen und Pendler auf ihrem Weg zur Arbeit aufs Velo sitzen und so die Gesundheit und Mobilität in Betrieben gefördert wird. Seit Beginn der Aktion im Jahr 2005 beteiligt sich die Migros als Hauptsponsorin und Teilnehmerin von „Bike to Work“ und setzt damit ein Zeichen für aktives Gesundheitsmanagement in Betrieben. Erstmals war die Velo-Aktion bei der Migros mit einer Spendenaktion verbunden: Das Migros- Kulturprozent nahm seinen 50. Geburtstag zum Anlass, die Migros- Belegschaft mit einem grosszügigen Kilometer-Geld zum Mitmachen anzuspornen. „Jeder Kilometer ist dem Migros-Kulturprozent 10 Rappen wert – gemeinsam strampelt die Migros für mehr Mobilität behinderter Kinder“, lautete die Devise. Erklärtes Ziel war es, 200'000 Kilometer zurückzulegen und somit eine Spendesumme von 20'000 Franken zu erreichen.

Mehr Gesundheit für alle 306 Teams aus 18 verschiedenen Migros-Betrieben aus der ganzen Schweiz folgten dem Aufruf und pedalten im Aktionsmonat Juni gemeinsam zugunsten behinderter Kinder. Gleichzeitig verbesserten sie so ihre eigene Gesundheit und machten den Arbeitsweg – oder zumindest einen Teil davon – zum Fitnessstudio. Es war den Beteiligten selbst überlassen, ob sie den gesamten Arbeitsweg oder nur Abschnitte davon mit dem Velo bestritten und für den Rest der Strecke Zug, Bus oder Tram benützten. Fest steht: Die sportbegeisterten Migros-Angestellten legten sich tüchtig ins Zeug. Dank ihrem fleissigen Einsatz kamen vom 1. bis 30. Juni 184'158 Kilometer zusammen. Das Kulturprozent rundete den Spendenbetrag auf 20'000 Franken auf.

Spezielle Velos für mehr Mobilität Die Spendenempfängerin Pro Infirmis Schweiz zeigt sich hocherfreut über den grosszügigen Beitrag. Mit dem Erlös aus der Kulturprozent- Aktion unterstützt Pro Infirmis das Projekt „Behinderten-Tandem“. Im Zentrum des Projekts steht die Finanzierung von speziellen Velos mit integriertem Rollstuhl. Sie erleichtern die gemeinsame Fortbewegung von behinderten Kindern und ihren erwachsenen Begleitern. Mark Zumbühl, Mediensprecher und Mitglied der Geschäftsleitung von Pro Infirmis Schweiz, dankt allen Migros-Angestellten für ihr tolles Engagement: “Es ist grossartig, dass die Pro Infirmis durch die Aktion „Bike to Work“ des Migros-Genossenschafts-Bundes vielen Familien mit behinderten Kindern zu mehr Mobilität verhelfen kann.“ Auch Gisèle Girgis-Musy, Leiterin des Departements HR, Kultur, Freizeit sowie Mitglied der Generaldirektion des Migros- Genossenschafts-Bundes, freut sich über die gelungene Aktion: „Damit möchten wir diesen Kindern ein kleines Tor in die Welt öffnen.“

Seit 50 Jahren ein breites Engagement Die einzigartige „Bike to Work 2007“-Spendenaktion ist beispielhaft für das Engagement des Migros-Kulturprozent. Seit 50 Jahren verschafft das Kulturprozent mit unzähligen Projekten und Aktivitäten einer breiten Bevölkerung Zugang zu Kultur und Bildung und befähigt die Menschen, an den sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Veränderungen der Gesellschaft teilzuhaben. Heute stehen dem Kulturprozent jährlich über 100 Millionen Franken zur Verfügung – für die Förderung von Projekten in den Bereichen Kultur, Gesellschaft, Bildung, Freizeit und Wirtschaft. Diese umfassen unter anderem die Klubschule Migros, die Eurocentres, das Gottlieb Duttweiler Institut (GDI) in Rüschlikon/ZH, die vier Parks im Grünen, die Monte-Generoso-Bahn und das Migros-Museum für Gegenwartskunst in Zürich. Aktivitäten und Projekte wie Steps, Klubhaus-Konzerte, M4Music, Kulturbüro, innovage und vitamin B sowie verschiedene regionale Veranstaltungen bilden einen weiteren Bestandteil dieses vielfältigen Engagements.

Informationen zum Migros-Kulturprozent: www.kulturprozent.ch

Weitere Informationen:

Walter Staub Migros-Genossenschafts-Bund Corporate Communications

Tel. 044 277 20 68 E-Mail: walter.staub@mgb.ch



Weitere Meldungen: Migros-Genossenschafts-Bund

Das könnte Sie auch interessieren: