Migros-Genossenschafts-Bund

Migros denkt bereits an die Väter

    Zürich (ots) - Männer.ch, der Dachverband der Schweizer Männer- und Väterorganisationen, ruft am 17. Juni 2007 zum ersten schweizweiten Vätertag auf. Dabei machen die Organisatoren auf die Rolle der Männer bei der Familienarbeit aufmerksam. Dieses Thema ist auch der Migros wichtig - mit ihrem Vaterschaftsurlaub sorgt sie dafür, dass ihre Mitarbeiter nach der Geburt eines Kindes vier Wochen Urlaub beziehen können.

    Der nationale Vätertag am 17. Juni soll einen Beitrag zu einer partnerschaftlichen Familienpolitik leisten, die der Lebensrealität von Männern, Frauen und Kindern gerecht wird. Auch die Migros setzt sich ein für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf - und zwar bei den Mitarbeiterinnen und den Mitarbeitern. Deshalb hat die Migros ab dem 1. Januar 2007 den Vaterschaftsurlaub eingeführt. Dieser ist im Landes-Gesamtarbeitsvertrag (L-GAV) 2007-2010 verankert und gilt für alle angeschlossenen Migros-Unternehmen.

    Der Vaterschaftsurlaub beträgt insgesamt vier Wochen und kann während des ersten Lebensjahres des Kindes bezogen werden. Davon werden zwei Wochen vom Unternehmen bezahlt, zwei Wochen kann der Vater als unbezahlten Urlaub beanspruchen. Seit der Einführung im Januar 2007 haben bereits mehr als hundert Väter von den vier Wochen Urlaub Gebrauch gemacht. Das zeigt, dass der Vaterschaftsurlaub einem Bedürfnis der Mitarbeiter entspricht. Der Männeranteil bei der Migros macht rund 40 Prozent aus.

    Bei der Migros ist es für Väter - wie auch für Mütter - ebenfalls möglich, eine längere unbezahlte Auszeit zu beziehen. Der Mitarbeiter kann seine Erwerbstätigkeit während zwölf Monaten für die Betreuung des Neugeborenen aufgeben. Danach hat er einen Anspruch auf Wiedereinstellung im Unternehmen zu den gleichen Bedingungen - mit der gleichen Funktion, dem gleichen Lohn und dem gleichen Beschäftigungsgrad. Die ganze Zeit des Unterbruchs wird dem Vater oder der Mutter bei den Anstellungsjahren voll angerechnet.

    Mit diesen Massnahmen setzt sich die Migros dafür ein, dass sich Familienarbeit lohnt und nicht zum Karriereknick führt.

    Link: www.vaetertag.ch

Pressekontakt:
Martina Bosshard, Mediensprecherin MGB, 044 277 20 67,
martina.bosshard@mgb.ch

Migros-Genossenschafts-Bund
Corporate Communications
Limmatstrasse 152
Postfach 1766
CH-8031 Zürich
Zentrale +41 (0)44 277 21 11
Fax +41 (0)44 277 23 33
media@migros.ch
www.migros.ch



Weitere Meldungen: Migros-Genossenschafts-Bund

Das könnte Sie auch interessieren: