Migros-Genossenschafts-Bund

M’08 – Die erste Fan-Meisterschaft der Fussballgeschichte

      Zürich (ots) - Jetzt gehts los: Migros macht die Fussball-Fans zu
Stars. Ab sofort werden alle Fans in TV-Spots und Inseraten
aufgerufen, sich für die M’08, die erste Fan-Meisterschaft der
Fussballgeschichte, zu bewerben. Egal, ob man für Italien, die
Schweiz, Deutschland oder Zypern ist: Migros sucht die grössten Fans
europäischer Nationalmannschaften und lässt sie am Fernsehen
gegeneinander antreten. Nicht im Fussballspielen, sondern in echten
Fan- Disziplinen wie Goalschreien, Flaschenöffnen, Hupkonzert,
Fanstyling etc. Nebst viel Spass und der Chance, berühmt zu werden,
locken Preise im Gesamtwert von über 400'000 Franken.

    Nach der Teamauslosung werden an der M’08 von den Achtelfinals bis zum Final 15 Spiele durchgeführt und zur besten Sendezeit* auf SF 1, TSR 1 und TSI 1 gezeigt. Austragungsort ist das Studio 1 des Schweizer Fernsehens in Zürich, wo sonst die grosse Live-Show wie Benissimo über die Bühne geht. Das Studio 1 wird zu einem neu konzipierten M’08-Stadion umgebaut, wo sich die Fan-Mannschaften in drei Fan-Disziplinen pro Sendung messen, angefeuert von einem Live- Publikum aus hunderten weiterer Fans. Als Moderatoren für die Deutschschweiz treten Heinz Margot und Lolita Morena auf, für die Westschweiz Laurent Nicolet und fürs Tessin Barbara Ortelli. Auch der M’08-Coach, Jörg Stiel, ist mit von der Partie. Und wie jeder Grossanlass hat auch die M’08 ihre eigene Erkennungsmelodie, eine richtige Fan-Hymne, komponiert und gesungen vom Schweizer Künstler Adrian Stern. „Unhaltbar!“, heisst der neue Ohrwurm, der schon bald der Öffentlichkeit vorgestellt wird.

    Als zentrale Kommunikationsplattform dient das Internet. Auf www.M08.ch erfährt man alles über die M’08 und die damit verbundenen Aktivitäten. Hier kann man sich als Spieler für die Fanmeisterschaft bewerben, Games spielen und Informationen über laufend neue M’08- Aktionsangebote abrufen. Alle TV-Shows stehen zum freien Download zur Verfügung, inklusive spannender Backstage-Reportagen. Wer es nicht vor die Kameras schafft, hat auf www.M08.ch die Möglichkeit, online an der Fan-Meisterschaft teilzunehmen und ebenfalls tolle Preise zu gewinnen.

    M’08 ist mehr als die erste Fan-Meisterschaft der Fussballgeschichte. M’08 ist das alles integrierende Engagement der Migros und ihrer Retailkanäle für die Fans. So wird Migros als offizielle Veranstalterin der M’08 tatkräftig unterstützt von zahlreichen Sponsoren aus ihrem Umfeld. Zum Beispiel von SportXX, dem offiziellen Ausrüster der Fans. Oder M-Electronics, dem offiziellen Entertainer der Fans. Micasa tritt als offizieller Einrichter der Fans in Erscheinung, Do it + Garden Migros ist offizieller Haus- und Gartenpartner der Fans und Le Shop darf sich der offizielle Online-Shop der Fans nennen. Eine wichtige Rolle spielen auch die Klubschule, Fitnessparks und Migros-Restaurants. Die Migrosbank, Migrol und Hotelplan stiften attraktive Preise, wie auch AMAG (mit der Marke Volkswagen) und Sony.

    Die M’08 stellt wohl der crossmedial und -kanal verlinkteste Auftritt eines Unternehmens dar, den es hierzulande je gegeben hat. Konzipiert wurde die M’08 in Zusammenarbeit mit der Werbeagentur Publicis.

    Was auch immer das Fussball-Jahr 2008 der Schweiz bringen wird: Mit der M’08 sind die Fans so oder so die Gewinner.

    * Nachfolgend die Erstaustrahlungs-Termine der Aufruf-Show vom Mittwoch, 18. April 2007:

SF1 19.45 Uhr, zwischen "Tagesschau" und "Meteo" TSR1 19.55 Uhr, zwischen "Le Journal" und "Météo" TSI1 20.25 Uhr, zwischen "Telegiornale sera" und "Meteo"

Zürich, 16. April 2007

Weitere Informationen: Monika Weibel, Mediensprecherin Migros, Tel. 044 277 20 63, E-Mail: monika.weibel@mgb.ch Urs Peter Naef, Mediensprecher Migros, Tel. 044 277 20 66, E-Mail: urs-peter.naef@mgb.ch

Donwloadbare Bilder unter www.migros.ch/medien Migros-Genossenschafts-Bund Corporate Communications Limmatstrasse 152 Postfach 1766 CH-8031 Zürich Zentral +41 (0)44 277 21 11 Fax +41 (0)44 277 23 33 media@migros.ch www.migros.ch



Weitere Meldungen: Migros-Genossenschafts-Bund

Das könnte Sie auch interessieren: