Migros-Genossenschafts-Bund

Migros-Pensionskasse Gutes Anlagejahr ermöglicht Verstärkung der Rückstellungen

Zürich (ots) - Migros-Pensionskasse Gutes Anlagejahr ermöglicht Verstärkung der Rückstellungen Die Migros-Pensionskasse hat nach einem guten Börsenjahr eine Rendite von 5.9 % (Vorjahr +10.7 %) erzielt. Der Ertragsüberschuss wurde vollumfänglich zur Verstärkung der Vorsorgerückstellungen verwendet. Die Wertschwankungsreserven betrugen per Bilanzstichtag CHF 2.2 Mrd. Das Gesamtvermögen der Kasse belief sich auf CHF 16.5 Mrd. Hiervon entfallen CHF 7.2 Mrd. auf die Nominalwertanlagen (primär Obligationen) und CHF 5.5 Mrd. bzw. CHF 3.8 Mrd. auf die Aktien und Immobilienanlagen. Zum guten Ergebnis trugen primär die Aktienanlagen bei, welche eine Performance von 20 % (Aktien Schweiz) bzw. 13.7 % (Aktien Ausland) verzeichneten. Der Deckungsgrad, der das Verhältnis des Vermögens zur Summe der Verbindlichkeiten ausdrückt, reduzierte sich leicht um 1.7 %-Punkte auf 115.9 %. Unter Ausklammerung der ausserordentlichen Rückstellungsbildung ergäbe sich ein Deckungsgrad von 120.1 %. Der Versichertenbestand der nach dem Leistungsprimat aufgebauten Kasse betrug Ende Jahr rund 81’100 Personen (Vorjahr 81’200), wovon 25’300 Rentner (24'200). Zürich, 23. Februar 2007 Weitere Informationen: • Dr. Thomas Hohl, Geschäftsleiter, 044 436 81 11, E-Mail: thomas.hohl@mpk.ch • Sergio Campigotto, Leiter Administration, 044 436 81 11, E-Mail: sergio.campigotto@mpk.ch

Weitere Meldungen: Migros-Genossenschafts-Bund

Das könnte Sie auch interessieren: