Migros-Genossenschafts-Bund

Die Migros-Pensionskasse auf solidem Fundament

Zürich (ots) - Die Migros-Pensionskasse MPK hat nach einem sehr guten Börsenjahr eine Rendite von 10.7 % erzielt (Vorjahr +4.1 %). Es resultierte ein Ertragsüberschuss von CHF 920 Mio. (CHF +47 Mio.), welcher vollumfänglich der Wertschwankungsreserve von CHF 2.3 Milliarden zugewiesen wurde. Das Gesamtvermögen der Kasse belief sich auf CHF 15.7 Milliarden. Hiervon entfallen CHF 7.2 Mrd. auf Nominalwertanlagen (primär Obligationen) und CHF 4.8 Mrd. bzw. CHF 3.7 Mrd. auf Aktien- und Immobilienanlagen. Zum guten Ergebnis trugen primär die Aktienanlagen bei, welche eine Performance von 35.3 % (Aktien Schweiz) bzw. 28.5 % (Aktien Ausland) verzeichneten. Der Deckungsgrad, der das Verhältnis des Vermögens zur Summe der Verbindlichkeiten ausdrückt, verbesserte sich auf 117.6 % (111.1 %). Aufgrund der langfristig erwarteten tieferen Renditen wurden die Vorsorgeverpflichtungen mit einem technischen Zinssatz von 3.75 % berechnet (4 %), was die Rechnung mit CHF 462 Mio. belastete. Der Versichertenbestand der nach dem Leistungsprimat aufgebauten Kasse betrug Ende Jahr rund 81’200 Versicherte (79’000). Darin eingeschlossen sind 24'200 Rentner (23'200). Zürich, 3. März 2006 Weitere Informationen: * Dr. Thomas Hohl, Geschäftsleiter 044 436 81 11 thomas.hohl@mpk.ch * Sergio Campigotto, Leiter Administration 044 436 81 11 sergio.campigotto@mpk.ch

Weitere Meldungen: Migros-Genossenschafts-Bund

Das könnte Sie auch interessieren: