Art on Ice Production AG

Art on Ice 2011 - auch mit Crossover-Klassik Star Katherine Jenkins & den Paarlauf-Olympiasiegern Shen Xue & Zhao Hongbo

Art on Ice 2011 - auch mit Crossover-Klassik Star Katherine Jenkins & den Paarlauf-Olympiasiegern Shen Xue & Zhao Hongbo
Katherine Jenkins: Die Nummer 1 der Crossover-Klassik ist Guest Star von Art on Ice 2011 in Zürich (3.-6. Februar, Hallenstadion). Jenkins begeistert auf der Bühne mit viel Charme, Kostümwechseln, zuweilen gar mit Akrobatik-Nummern - im knappen Showgirl-Outfit. / Weiterer Text ueber ots und auf http://www.presseportal.ch. Die Verwendung ...
Zollikon (ots) - Super-Star Donna Summer kommt für Art on Ice erstmals in die Schweiz - und auch der zweite Gast-Star ist eine Diva: Katherine Jenkins. Die Ikone der Pop-Musik und die Nummer 1 der Crossover-Klassik in Symbiose mit den besten Eiskunstläufern der Welt, das verspricht ein einmaliges Spektakel zu werden. Das Feuerwerk komplettieren werden mit Orchester und Chor als Dirigenten und Arrangeure Christoph Walter und Steve Sidwell. Der Schweizer ist der Shooting-Star der Band-Leader, der Brite der Produzent von Robbie Williams. Durchs Programm führen wird das Comedy-Duo Oropax - chaotisch und ganz und gar unmöglich. Die Mezzo-Sopranistin Katherine Jenkins ist die Nummer 1 der Crossover-Klassik-Szene. Neu ist die attraktive Waliserin aber nicht im Geschäft. Mit 23 Jahren unterschrieb sie den lukrativsten Plattenvertrag aller Zeiten für einen Klassik-Künstler, und sie kann bereits fünf Nummer-Eins-Produktionen, weltweite Verkäufe von mehr als drei Millionen Alben und mehrere Brit Awards ihr Eigen nennen. In Grossbritannien ist die inzwischen dreissigjährige Katherine Jenkins längst zum grossen Star avanciert. Jenkins begeistert auf der Bühne mit viel Charme, Kostümwechseln, zuweilen gar mit der einen oder anderen Akrobatik-Nummer - selbstverständlich im knappen Showgirl-Outfit. Jenkins: "Ich will klassische Musik auf eine andere Ebene bringen. Ich will etwas schaffen, das es vor mir noch nicht gab." Donna Summer - die Ikone der Pop-Musik "Donna Summer ist mit Barbra Streisand und Aretha Franklin zu vergleichen", sagt der Komponist und dreifache Oscar-Preisträger Giorgio Moroder. "Es gibt ein paar wenige Stimmen, die sind einfach da, unvergleichlich und für die Ewigkeit." Donna Summer avancierte Mitte der Siebziger mit "Love To Love You Baby" zum Welt-Star. Weitere grosse Hits der "Queen of Disco" sind "Hot Stuff", "Bad Girls" und "MacArthur Park". Nach einer Pause veröffentlichte Donna Summer 2008 "Crayons", ein Album, welches Moroders Aussage bekräftigt: Donna Summer, die fünf Grammy Awards gewann und mehr als 120 Millionen Alben verkaufte, ist heute gut wie eh und je - oder noch besser... Für Art on Ice kommt die US-Amerikanerin zum ersten Mal überhaupt in die Schweiz. Eine Sensation! Steve Sidwell - der Arrangeur und Produzent von Robbie Williams 30 Musikerinnen und Musiker und ein 30-köpfiger Chor wurden für die Diven Donna Summer und Katherine Jenkins verpflichtet. Der Schweizer Christoph Walter ist der Shooting-Star der Band-Leader. Sein Ensemble ist eine Mischung aus Big Band und Symphonie-Orchester und bietet ein einmaliges Spektakel. Für Donna Summer wird Christoph Walter sein Orchester selber dirigieren, für Katherine Jenkins wird Steve Sidwell den Taktstock übernehmen. Der Engländer orchestrierte und dirigierte Robbie Williams' Konzert "Live At The Albert Hall" und ist der Musical Director von Katherine Jenkins. Bei der Oscar- Preisverleihung 2007 kam seine Auftragsarbeit "Element & Motion" mit dem Hollywood Film Chorale zur Aufführung. Neben dem preisgekrönten Werbespot von Honda zeichnet Sidwell für zahlreiche andere Kampagnen (Nokia, Heineken, Coca Cola) verantwortlich. Zu seinen Arrangements von Spielfilm-Kompositionen zählen Werke wie "Moulin Rouge", "Romeo and Juliet" oder "Bridget Jones Diary". Unter den Künstlern, mit denen er gearbeitet hat, tummeln sich Mega-Stars wie George Michael, Amy Winehouse, Sting oder Sir Elton John. Für die Eröffnungsfeier des Terminals 5 am Londoner Heathrow Airport komponierte Sidwell die "Heathrow Overture". Die Stars auf der Bühne und auf dem Eis, Orchester, Chor und dann auch noch die herausragende Tanz-Truppe von Star-Choreograph Marvin Smith werden bei Art on Ice Feuerwerke in den verschiedensten Facetten zünden. Chaotische Gastgeber: Oropax Doch nicht genug: Es kommt noch das Comedy-Duo Oropax aus Deutschland hinzu. Die Brüder Thomas und Volker Martins sind die Meister der Wortspielereien und werden chaotisch und ganz und gar unmöglich durchs Programm führen. Das beste Eis-Gala-Ensemble aller Zeiten - mit den Paarlauf-Olympiasiegern Shen Xue & Zhao Hongbo Das Läufer-Line-up von Art on Ice 2011 liest sich wie ein Who is Who des Eiskunstlaufens. Die Stars von Art on Ice sind - Ladies first - Shizuka Arakawa (Olympiasiegerin 2006), Joannie Rochette (Olympia- Dritte 2010) und Sarah Meier (Vize-Europameisterin 2007 und 2008). Die Einzelläufer waren alle Weltmeister oder Olympiasieger und zählen heute zu den gefragtesten Show-Stars: Publikums-Liebling Stéphane Lambiel, Jewgeni Plushenko und Jeffrey Buttle. Die Nummer 1 der Eistänzer bei Art on Ice 2011 sind die Weltmeister von 2008: Isabelle Delobel & Olivier Schoenfelder aus Frankreich. Und - last but not least - geradezu grandios ist die Besetzung bei den Kunstlauf-Paaren: Aus China kommen die aktuellen Olympiasieger und dreimaligen Weltmeister (2002, 2003, 2007) Shen Xue & Zhao Hongbo und aus Deutschland Aljona Savchenko & Robin Szolkowy, die Weltmeister von 2008 und 2009. Oliver Höner, der Erfinder, Besitzer und künstlerische Leiter von Art on Ice: "Das sind die Stars aus einem Läuferfeld, wie man es sonst nur bei Olympischen Spielen zu geniessen bekommt. Und dazu kommen hier nicht genannte Läuferinnen und Läufer, die ebenfalls internationale Spitzenklasse darstellen." Art on Ice überrascht jedes Jahr von neuem Art on Ice begeisterte und verzauberte 2010 im sechsmal ausverkauften Hallenstadion in Zürich 70'000 Besucherinnen und Besucher. Weshalb? Weil Art on Ice weit mehr als eine Eiskunstlauf- Gala und auch mehr als ein Konzert ist. Art on Ice überrascht jedes Jahr von neuem, zeigt das einmalig inszenierte und wunderbare Zusammenspiel zwischen den besten Eiskunstläufern der Welt und internationalen Musik- und Tanz-Stars und Akrobaten. Art on Ice ist eben anders. Freuen Sie sich deshalb aufs scheinbar Unmögliche... Art on Ice 2011: In Zürich im Hallenstadion vom 3. bis 6. Februar. Die Vorstellungen in Zürich beginnen wie folgt: Donnerstag, Freitag und Samstag jeweils um 20.00 Uhr, am Samstag zusätzlich um 14.00 Uhr. Am Sonntag beginnen die Vorstellungen um 13.00 Uhr und 19.00 Uhr. Vorverkauf Tickets aller Kategorien sind über den Ticketcorner erhältlich: www.ticketcorner.ch , Telefon 0900-800-800 (CHF 1.19 pro Minute im Festnetztarif), Ticketcorner-Vorverkaufsstellen. Texte, Fotos, Logos Medientexte, Fotos und das Logo von Art on Ice gibts auf: www.artonice.com Akkreditierung Antrags-Formulare finden Sie für Zürich und Lausanne auf der Website: www.artonice.com Wir bitten, die Akkreditierungsfristen zu beachten und einzuhalten. In Zürich ist die Zahl der Presseplätze beschränkt. ots Originaltext: Art on Ice Production AG Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Marc Lindegger Art on Ice Production AG Breitackerstrasse 2 8702 Zollikon Tel.: +41/44/315'40'20 Mobile: +41/79/611'53'43 E-Mail: marc.lindegger@carre.ch

Das könnte Sie auch interessieren: